Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Nach Festnahme: Edward Furlong verliert Filmjob
Menschen Boulevard Nach Festnahme: Edward Furlong verliert Filmjob
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 17.01.2013
Edward Furlong sorgt wieder mal für Negativ-Schlagzeilen. Foto: Sashenka Gutierrez
Anzeige
Los Angeles/Berlin

com" feuerten die Produzenten des Film "Other Plans" den 35-Jährigen.

Furlong habe dem Zeitplan und Budget des Films in den letzten Monaten geschadet, begründen die Produzenten ihre Entscheidung in einem Brief an Furlongs Anwälte, den das Internetportal veröffentlichte.

Der Schauspieler, der auch in Filmen wie "American History X" und "Friedhof der Kuscheltiere II" zu sehen war, wurde laut "TMZ.com" am Wochenende in Los Angeles festgenommen, weil er eine Frau geschlagen haben soll. Furlong war der Polizei demnach schon häufiger aufgefallen. Im Oktober saß er wegen des Verdachts auf häusliche Gewalt in Untersuchungshaft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen seiner Aggressionsschübe ist US-Schauspieler Edward Furlong (35) eine weitere Filmrolle durch die Lappen gegangen, berichtet das Promi-Portal "TMZ". Bereits am Sonntag ist der "Terminator"-Star festgenommen worden, weil er seine Freundin angegriffen haben soll.

17.01.2013

Weltweit wird mit Spannung das Biopic "Grace of Monaco" erwartet, in der Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman die legendäre Hollywood-Diva und Fürstin Gracia Patricia verkörpert.

17.01.2013

An ihren Erfolg als Carrie Bradshaw in der Kultserie "Sex and the City" konnte Sarah Jessica Parker nie wieder anknüpfen. Die Stil-Ikone taucht nur noch vereinzelt im Kino auf, ihre Familie steht jetzt an erster Stelle.

17.01.2013
Anzeige