Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Musikproduzent Phil Ramone gestorben
Menschen Boulevard Musikproduzent Phil Ramone gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 31.03.2013
Anzeige
New York

Er wurde 72 Jahre alt.

Zu Beginn seiner Karriere, in deren Verlauf er 14 Grammys gewann, hatte er für die Tontechnik gesorgt, in die die Monroe 1962 ihr "Happy Birthday, Mr. President" für John F. Kennedy hauchte.

Ramone arbeitete in seinem halben Jahrhundert Karriere mit Dutzenden Größen des Musikgeschäfts zusammen, etwa mit Frank Sinatra, Ray Charles, Aretha Franklin, Bob Dylan, Paul McCartney, Stevie Wonder, Madonna und Bono. Franklin erklärte: "Einer der Großen der Musik ist gegangen, aber die Melodien werden bleiben." Und Billy Joel sagte: "Die Musikwelt hat heute einen Giganten verloren."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das ZDF räumte mit seiner Geburtstagsshow ab: Mit der zweiten Ausgabe von "50 Jahre ZDF" am Samstagabend konnte der Sender die erste Show vom Donnerstag mit 350.000 zusätzlichen Zuschauern noch toppen.

31.03.2013

It-Girl und Unternehmerin Khloe Kardashian (28) ist zwar längst nicht so stark dem Blitzlichtgewitter ausgesetzt wie ihre berühmtere Schwester Kim, doch auch sie muss sich hin und wieder auf Medien-Events blicken lassen.

31.03.2013

Die dritte Mottoshow von "Deutschland sucht den Superstar" sollte am Samstagabend nicht nur die Leute im Publikum, sondern auch die Menschen vor dem Fernseher zum Kochen bringen.

31.03.2013
Anzeige