Navigation:

© SpotOn

People

Mode-Unternehmer Missoni mit Flugzeug verschollen

Der Chef des italienischen Modehauses Missoni, Vittorio Missoni, wird in Venezuela vermisst. Der Sohn des italienischen Modeschöpfers Ottavio Missoni befand sich in einem Kleinflugzeug auf den Weg nach Caracas.

An Bord waren auch seine Frau und vier weitere Menschen.

Vor der venezolanischen Küste suchen Rettungsmannschaften nach dem verschollenen Flugzeug. Die Maschine vom Typ BN-2 Islander war am Freitag beim Flug von der Inselgruppe Los Roques in die Hauptstadt Caracas von den Radarschirmen verschwunden und gilt seitdem als vermisst.

"Wir halten an einem Hoffnungsschimmer fest", sagte Oswaldo Scalvenzi, ein Verwandter einer Freundin Missonis, die sich an Bord des Flugzeugs befand, am Samstagabend im italienischen Staatsfernsehen. "Bis wir das Wrack sehen", habe seine Familie noch Hoffnung.

Das Modehaus Missoni ist für seine von Zickzack-Mustern geprägte Mode berühmt.

SpotOn