Navigation:
Prinz Charles mit Ehefrau Camilla in London nach dem Dankgottesdienst.

Prinz Charles mit Ehefrau Camilla in London nach dem Dankgottesdienst. © Facundo Arrizabalaga

Leute

Mit Pferden und Militärjets - die Briten feiern ihre Queen

Die Queen liebt Pferde, sieht sich gerne Paraden an - und liebt ihre Familie. Bei der Geburtstagsfeier an diesem Samstag gibt es von allem reichlich.

London. Tag zwei der Queen-Feiern: Mit einer farbenprächtigen Militärparade in London ehrt Großbritannien an diesem Samstag (12.00 Uhr) die 90-jährige Königin Elizabeth II..

Der Umzug "Trooping the Colour" mit Pferden und mit Männern in traditionellen Uniformen geht auf das 17. Jahrhundert zurück. Die Monarchin nimmt den "Royal Salute" entgegen, dann fährt sie gemeinsam mit Ehemann Prinz Philip in einer Kutsche an den Truppen vorbei.

Doch spannend ist vor allem, was danach kommt. Die Royals präsentieren sich auf dem Balkon des Buckingham-Palasts dem Volk. Viele Briten hoffen, einen Blick auf die kleine Prinzessin Charlotte werfen zu können - die Einjährige ist die Urenkelin der Queen und die Tochter von Prinz William und seiner Frau Kate.

Zudem gibt es den "fly-past": Während die royale Sippschaft auf dem Balkon Hof hält, fliegen Militärflugzeuge der Royal Air Force über den Palast - und malen die Landesfarben blau-weiß-rot in den Himmel.

Die Queen hat am 21. April Geburtstag. Weil dann aber häufig schlechtes Wetter in Großbritannien ist, begeht sie ihren "offiziellen Geburtstag" im Juni.

Zum Auftakt der dreitägigen Feiern gab es am Freitag einen prunkvollen Gottesdienst in der St.-Pauls-Kathedrale in London. Zugleich feierte Prinz Philip, der Prinzgemahl, seinen 95. Geburtstag.

Abschluss der Feiern ist an diesem Sonntag ein Spektakel auf der Londoner Prachtstraße The Mall. Zu einem Picknick kommen 10 000 geladene Gäste.  

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

18 Meter hoch ist die Weihnachtspyramide in Hannovers City. Ein echter Hingucker.

zur Galerie