Navigation:

© SpotOn

Spot Off

Miss-Wahl-Kandidatin will Brüste amputieren lassen

Wieder ist Amerikas Schönste gewählt: Die 23-jährige Mallory Hytes Hagan entschied den Wettbewerb für sich. Im Vorfeld sorgte sie mit ihrer ungewöhnlich klaren Haltung gegen Waffengewalt schon für Aufsehen.

Für noch mehr Schlagzeilen sorgte allerdings eine andere Teilnehmerin, als diese erklärte, sich in Kürze ihre Brüste amputieren lassen zu wollen.

Allyn Rose (Foto) - Miss Maryland, blond, perfekte Figur und blutjunge 24 Jahre alt - kündigte schon im Vorfeld der Wahl an, aus Angst vor Brustkrebs ihre Brüste entfernen zu lassen. In ihrer Familie seien ihre Mutter, ihr Großmutter und ihr Großtante an Brustkrebs gestorben.

Zwei Jahre nach dem Tod ihrer Mutter sei ihr Vater an sie herangetreten, und hätte ihr die präventive Amputation nahegelegt. Ihre erste Reaktion war: "Dad, das werde ich nicht tun. Ich mag meinen Körper". Da sei er ernst geworden und hätte gesagt: "Nun, dann wird du sterben wie deine Mom."

In Amerika löste diese Ankündigung einige Diskussionen unter Spezialisten, Medizinern und Politikern aus - sehr untypisch für eine normalerweise eher oberflächliche Misswahl.

SpotOn