Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Milliardärin Klatten will 100 Millionen Euro spenden
Menschen Boulevard Milliardärin Klatten will 100 Millionen Euro spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 26.04.2016
Susanne Klatten stellt in Berlin ihre «Skala-Initiative» vor. Quelle: Bernd von Jutrczenka
Anzeige
Berlin

Vielmehr wolle sie ihre Mittel "so wirkungsvoll wie möglich" einsetzen. Deshalb arbeite sie bei der Vergabe mit einem Beratungshaus zusammen und gründe keine eigene Organisation.

Klatten, Tochter der 2015 gestorbenen Johanna Quandt, gilt mit einem geschätzten Vermögen von 18,5 Milliarden US-Dollar als reichste Frau Deutschlands. Mit ihrem Bruder Stefan Quandt hält sie knapp die Hälfte der BMW-Stammaktien.

Die 100 Millionen Euro sollen bis zu 100 Menschen und Organisationen zugute kommen, die auf gesellschaftliche Herausforderungen "gute Antworten finden", wie Klatten sagte. Zuerst gefördert im Rahmen der neuen Initiative werden eine Demenz-Aufklärungskampagne (915 000 Euro), ein Paten-Projekt für benachteiligte Kinder in Berlin-Neukölln (371 000 Euro) und ein Fuldaer Job-Vorbereitungsprogramm für Flüchtlinge (482 000 Euro).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schauspieler Tom Wlaschiha (42) hat nach eigenen Worten nicht mit dem riesigen Erfolg der Serie "Game of Thrones" gerechnet. Als er zum Casting ging, habe er nicht einmal gewusst, was "Game of Thrones" ist, sagte Wlaschiha am Montagabend bei der Deutschlandpremiere der sechsten Staffel der Kultserie in München.

26.04.2016

Elaiza-Sängerin Ela Steinmetz (23) zieht es noch regelmäßig heim ins saarländische Schiffweiler. "Es ist einfach so: Länger als höchstens drei Wochen halte ich es nicht aus und muss wieder nach Hause ins schöne Saarland.

26.04.2016

Der Startenor Rolando Villazón (44) hat sich mit seinen Entertainer-Qualitäten eine Auszeichnung gesichert: den Champagne-Preis für Lebensfreude. Die Jury würdigte damit die "originelle, fröhliche, prickelnde und spritzige Weise, in der er klassische Musik und die Welt der Oper künstlerisch anspruchsvoll präsentiert und verkörpert", wie die Veranstalter zur Preisverleihung am Montagabend in Hamburg mitteilten.

26.04.2016
Anzeige