Navigation:

© Richard Shotwell/Invision/AP

Kino

Mike Tyson veralbert "Fifty Shades of Grey"

Noch bevor die Planungen für einen Film zum Bestseller "Fifty Shades of Grey" abgeschlossen sind, wird der Streifen schon auf die Schippe genommen. "Scary Movie 5" soll sich bereits mit dem SM-Stoff beschäftigt haben, schreibt die "New York Post".

Jerry O'Connell gibt demnach Christian Grey, der versucht, Ashley Tisdale zu verführen. Er bleibt aber hängen in einem Durcheinander an Peitschen, Ketten, heißem Wachs - und Mike Tyson. "Mach dich bereit für eine Nacht von einzigartiger Leidenschaft", sagt O'Connell dem Bericht zufolge zu Tisdale, nachdem er ihr die Augen mit einer roten Maske verbindet. "Dein Sicherheitswort ist tiefer." Dann kommt Tyson dazu und mischt kräftig mit...

Tisdale war ziemlich nervös, als sie erfahren hat, dass sie "Fifty Shades of Grey" parodieren sollte, verriet sie der Zeitung. Tyson sei wirklich furchteinflößend gewesen, am Ende sei es aber sehr lustig geworden. "Scary Movie 5" läuft ab dem 12. April in den US-Kinos. Die Horrorkomödie parodiert wie gewohnt mehrere Filme, darunter dieses Mal "Black Swan" und "Paranormal Activity".

Wann es eine ernsthafte Verfilmung von "Fifty Shades" geben wird, ist noch immer unklar. Für die Hauptrollen kursierten schon Namen wie Emma Watson, Jake Gyllenhaal und Ryan Gosling. Bestsellerautorin E. L. James sagte der "New York Post": "Wir haben noch nicht mal einen Produzenten... Deshalb sind wir noch weit von einem Casting entfernt." Bei "Scary Movie" hat man da schon einen Vorschlag parat: "Sie können gerne unsere Besetzung haben, wenn sie wollen", sagte ein Insider dem Blatt.

(hub/spot)