Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Megan Fox dementiert ihren Tod
Menschen Boulevard Megan Fox dementiert ihren Tod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 05.01.2013
Quelle: SpotOn
Anzeige

Megan blieb dann nichts anderes übrig, als selbst ein Twitter-Profil anzulegen und zu "zwitschern" was das Zeug hält, wie die britische Zeitung "The Sun" meldet. "Ich weiß, ich bin unglaublich spät dieser Party beigetreten, doch nun bin ich hier. Also, was jetzt?", schrieb die Ehefrau von "Beverly Hills 90210"-Star Brian Austin Green auf Twitter und bewies damit ihre Lebendigkeit.

Laut der Internetseite "digitalspy.co.uk" wurde behauptet, Fox sei bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die Todesgerüchte gedeihten vor allem, weil Megan seit der Geburt des kleinen Noah der Öffentlichkeit fern blieb. Die Aktrice hatte sich nach eigenen Angaben sehr lange dagegen gewehrt, Mitglied bei Twitter zu werden. Auf ihrer "Facebook"-Seite teilte der "Transformers"-Star nun vor kurzem mit: "Gegen meine eigentliche Überzeugung bin ich jetzt doch bei 'Twitter'".

Die Fans finden es jedenfalls toll - innerhalb der ersten 24 Stunden hat Megan bereits 50.000 Follower gewonnen. Was so eine falsche Todeserklärung alles bewirken kann!

SpotOn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Topmodel Naomi Campbell verbindet man Luxus, Erfolg, Starallüren und Eskapaden, doch kaum einer käme auf die Idee, dass die 42-Jährige bei ihrem Status nicht ausreichend geschützt ist.

05.01.2013

Groß abgeräumt hat James Bond bei den Oscars bisher noch nie, doch zur 85. Verleihung der begehrtesten Filmpreise der Welt darf sich die erfolgreiche Filmreihe auf ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk freuen.

05.01.2013

Was ist der wahre Grund für die Trennung von Sylvie (34) und Rafael van der Vaart (29)? Funktioniert es tatsächlich nur einfach nicht mehr, oder steckt eventuell etwas ganz anderes dahinter? Wie die "Bild"-Zeitung nun spekuliert, könnte der Vorfall etwas mit einer neuen Frau zu tun haben, der holländischen Moderatorin Nikkie Plessen (27).

04.01.2013
Anzeige