Navigation:

© SpotOn

People

Megan Fox dementiert ihren Tod

Da hat sich das soziale Netzwerk Twitter gleich zu Beginn des neuen Jahres einen geschmacklosen Scherz erlaubt und "RIP Megan Fox" gepostet. Fans der 26-jährigen Hollywood-Schauspielerin, die im September Mutter eines kleinen Jungen geworden ist, waren verzweifelt.

Megan blieb dann nichts anderes übrig, als selbst ein Twitter-Profil anzulegen und zu "zwitschern" was das Zeug hält, wie die britische Zeitung "The Sun" meldet. "Ich weiß, ich bin unglaublich spät dieser Party beigetreten, doch nun bin ich hier. Also, was jetzt?", schrieb die Ehefrau von "Beverly Hills 90210"-Star Brian Austin Green auf Twitter und bewies damit ihre Lebendigkeit.

Laut der Internetseite "digitalspy.co.uk" wurde behauptet, Fox sei bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die Todesgerüchte gedeihten vor allem, weil Megan seit der Geburt des kleinen Noah der Öffentlichkeit fern blieb. Die Aktrice hatte sich nach eigenen Angaben sehr lange dagegen gewehrt, Mitglied bei Twitter zu werden. Auf ihrer "Facebook"-Seite teilte der "Transformers"-Star nun vor kurzem mit: "Gegen meine eigentliche Überzeugung bin ich jetzt doch bei 'Twitter'".

Die Fans finden es jedenfalls toll - innerhalb der ersten 24 Stunden hat Megan bereits 50.000 Follower gewonnen. Was so eine falsche Todeserklärung alles bewirken kann!

SpotOn