Navigation:
People

Martin Kaymer: "Fußball wäre bequemer gewesen"

Martin Kaymer (28) gehört zu den erfolgreichsten Golfern der Welt. Als Zehnjähriger stand der gebürtige Rheinländer erstmals auf dem Platz. "Man muss schon anders ticken als der Normalo, um beim Golf Erfolg zu haben", erklärt der Golf-Profi im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

"Fußball wäre bequemer gewesen", ist sich Kaymer sicher. Doch "ich dachte, ich habe im Golf viel bessere Chancen, weil alles nur von mir selber abhängt. In einer Mannschaft hast du zehn Mitspieler." Beim Golf brauche er "niemandem um Erlaubnis zu fragen".

Dass der Sport immer noch unter einem veralteten Image leide, beklagt der 28-Jährige. Schon in seiner Schulzeit sei Golf nie wirklich akzeptiert gewesen. "Manche Lehrer sagten: Der fährt jetzt wieder in die Sonne zum Training. So wurde damals gedacht, teilweise heute noch."

Der Golfsport muss sich Kaymers Ansicht nach einem breiteren Publikum öffnen. "Viele deutsche Plätze darf man leider nicht in Jeans betreten - Schwachsinn", so der frühere Weltranglistenerste.

(obr/spot)