Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Mark Zuckerberg hat weiter Ärger mit seiner Immobilie
Menschen Boulevard Mark Zuckerberg hat weiter Ärger mit seiner Immobilie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 02.10.2015
Mark Zuckerbergs Immobilien-Deal zieht weite Kreise. Quelle: Andrew Gombert
Anzeige
San Francisco

Eine Richterin lehnte es am Donnerstag ab, die Klage eines Immobilien-Entwicklers mit Betrugsvorwürfen abzuschmettern, wie das Fachblatt "The Recorder" und der Finanzdienst Bloomberg aus dem Gerichtssaal berichteten.

Der Mann behauptet, er habe Zuckerberg einen Rabatt von 40 Prozent gewährt, weil der Facebook-Chef ihm versprochen habe, ihn Mitgliedern der Online-Elite vorzustellen. Das habe er nicht eingehalten. Die Richterin in San Jose entschied, dass E-Mails aus dem Zuckerberg-Lager die Frage aufwerfen, ob nicht Versprechen gebrochen wurden, hieß es.

Der Immobilien-Unternehmer hatte geplant, auf dem Grundstück ein Gebäude zu bauen und explizit mit dem Ausblick auf Zuckerbergs Haus und Garten zu werben. Der Facebook-Gründer kaufte ihm 2012 das Land in einem 1,7 Millionen Dollar schweren Deal ab. Der Prozessbeginn ist für Anfang November angesetzt, allerdings legte am Donnerstag der Anwalt des Immobilien-Entwicklers sein Mandat wegen eines nicht näher beschriebenen Konflikts nieder.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gibt wohl keine australische Popband, die so verehrt wird wie The Go-Betweens. Für Fans ihrer wunderbaren  Musik gibt es nun doppelten Grund zur Freude - dank neuer Alben von Robert Forster und Peter Milton Walsh alias The Apartments.

02.10.2015

Roger Cicero (45) hat sein enttäuschendes Abschneiden beim Eurovision Song Contest im Jahr 2007 voran gebracht. "Die Empörung über den 19. Platz war so groß, dass ich in aller Munde war", sagte der Musiker der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

02.10.2015

Nicht den Helden spielen, aber trotzdem helfen: Dafür wirbt Sänger Clueso (35) anlässlich des Internationalen Tags der Gewaltlosigkeit an diesem Freitag. "Jeder kann Zivilcourage zeigen, ohne sich und andere dabei in Gefahr zu bringen", sagt der Musiker einer Mitteilung des Weißen Rings zufolge.

02.10.2015
Anzeige