Navigation:
Mark Forster pflegt seinen Rituale.

Mark Forster pflegt seinen Rituale. © Carmen Jaspersen

Leute

Mark Forster lässt sich vor Auftritten gerne motivieren

Mark Forster (32) lässt sich von den Bandkollegen auf seine Konzerte einstimmen. "Wir umarmen uns kurz vor dem Auftritt und einer aus der Band - den ich natürlich aussuche - muss eine Motivationsrede halten, die uns zu Tränen rührt und bis in die Haarspitzen motiviert", sagte der Musiker der Deutschen Presse-Agentur.

Berlin. r. "Das klappt mal sehr, sehr gut und manchmal nicht so."

Er habe in einer Dokumentation über Robbie Williams gesehen, dass man als Künstler bestimmte Rituale haben sollte. "Dann habe ich der Band das aufgezwängt."

Forster ("Bauch und Kopf") wird sich in diesem Sommer besonders oft motivieren lassen. "Ich habe noch nie auf so vielen Festivals gespielt wie in diesem Jahr, wir sind nur unterwegs." Ganz besonders freue er sich auf das Konzert in seinem rheinland-pfälzischen Heimatort Winnweiler im Juni. "Die Bahn fährt dort eigentlich nur bis 21.00 Uhr. Deshalb gibt es nach dem Konzert extra Sonderzüge und -busse. Das wird bestimmt ein großes Highlight."

Der 32-Jährige ist derzeit als Coach in der Sat.1-Castingshow "The Voice Kids" zu sehen, die an diesem Freitag in die Battle-Phase startet.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

Der Himmel brennt: NP-Leserin Sina Schröder fotografierte den atemberaubenden Sonnenuntergang in Döhren.

zur Galerie