Navigation:

© Joel Ryan/Invision/AP

People

Marihuana in Justin Biebers Tour-Bus gefunden

Da macht der Sänger Justin Bieber (19, "Never Say Never") schon wieder Schlagzeilen: Wie die schwedischen Behörden berichten, soll in Justin Biebers Tour-Bus in Stockholm Marihuana gefunden worden sein.

Derzeit hält sich der 19-Jährige für seine Europa-Tournee "Believe" in Schweden auf. Ein Polizist sagte der schwedischen Zeitung "Aftonbladet" er habe einen "starken Marihuana-Geruch" wahrgenommen und sei ihm gefolgt. Die Fährte führte zu Justin Biebers leer stehendem Tour-Bus, da der Sänger gerade sein Konzert gab.

"Die Polizei durchsuchte das Fahrzeug und fand eine kleine Menge Rauschgift", sagte Polizeisprecher Kjell Lindgren. Da sich jedoch derzeit keiner in dem Fahrzeug befunden hatte, konnte kein Schuldiger ausgemacht werden. "Wir wissen nicht, wer die Drogen hatte und wer sie geraucht hat, also wird es schwer sein, den Schuldigen zu finden."

Wie "TMZ" aber berichtet, wurde der "Baby"-Sänger kurz zuvor mit seinem Freund Lil Za gesichtet. Dieser wurde bereits mehrmals mit Bieber beim Kiffen gesichtet. "Es wird keiner dafür angeklagt werden", sagte ein Sprecher der Stockholmer Polizei. Sieht so aus als hätte Justin Bieber noch einmal Glück gehabt.

(nsv/spot)