Navigation:

© SpotOn

Spot Off

Malt Baselitz bald unsichtbare Bilder?

Georg Baselitz ("Der Wald auf dem Kopf", 74) beeinflusste als Maler und Bildhauer die Kunst der Moderne. Nun möchte er Bilder malen, die nur im Kopf entstehen können: unsichtbare Gemälde.

Erreichen möchte der 74-Jährige dies durch schwarze Farbschichten. "Joseph Beuys hat einfach das Bild verkehrt herum an die Wand gestellt und so das Geheimnis bewahrt", erklärt der Künstler dem "Focus". "So ungefähr stelle ich mir das vor."

Seine verkehrt herum gedrehten Bilder, seine obszönen Bildmotive und seine mehr als 60 abstrahierten "Russenbilder" machten ihn weltweit bekannt. In seinem Atelier am Ammersee experimentiert Baselitz angeblich schon fleißig an seiner neuen und radikalen Schaffensperiode. Er sagt, er "träume davon, ein Bild unsichtbar zu malen". Seine tiefschwarzen Gemälde sollen den Betrachtern Rätsel aufgeben.

SpotOn