Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Lombardi und Engels: Facebook-Liebesbrief ans Baby
Menschen Boulevard Lombardi und Engels: Facebook-Liebesbrief ans Baby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 06.07.2015
Sarah Engels und Pietro Lombardi halten fest zusammen. Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
Köln

t. "Wir hätten ihm von ganzem Herzen einen schöneren Start ins Leben gewünscht", erklärt das Paar. Es hatte sich 2011 bei der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" kennen- und lieben gelernt.

Es sei eine der härtesten Prüfungen gewesen, die man im Leben haben könne. "Und trotzdem haben wir als kleine Familie in dieser schweren Zeit zusammen gehalten und gebetet das alles gut wird und sein Schutzengel bei ihm ist."

Stolz seien sie und glücklich, schreiben Engels (22) und Lombardi (23) im Facebook-Liebesbrief an ihr Kind weiter, bevor sie sich bei ihren Fans für deren Verständnis bedanken. Beide hatten sich zurückgezogen, seit im Rahmen einer Routineuntersuchung des Kindes in einem Kölner Krankenhaus Unregelmäßigkeiten festgestellt worden waren.

Vom Fernsehsender RTL II hatte sich das Casting-Paar durch die Schwangerschaft begleiten lassen. 2013 hatte das Paar geheiratet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jahrelang wollte Berlin um jeden Preis mit den großen Modemetropolen Paris und London, Mailand und New York mithalten. Inzwischen besinnt sich die Bundeshauptstadt mit ihrer Fashion Week auf die eigenen Stärken.

06.07.2015

Lotto-Spieler können bei der nächsten Ziehung womöglich auch ohne die richtige Superzahl einen millionenschweren Jackpot abräumen. Grund sei, dass der Gewinntopf auch am Samstag nicht geleert wurde, erklärte die federführende Saarland-Sporttoto GmbH in Saarbrücken.

06.07.2015

Der Aachener Karnevalsverein zeichnet den bayerischen Finanzminister Markus Söder (CSU) mit dem Orden wider den tierischen Ernst aus. "Er ist ein Politiker, der keine Angst hat, Schläge auszuteilen, aber auch gerne einstecken muss", sagte Vereinspräsident Werner Pfeil in München.

06.07.2015
Anzeige