Navigation:

© SpotOn

Dschungelcamp

Littmann: "Olivia war immer ne Wucht"

Sie ist die Dschungel-Mama, zuständig für die Unterhaltung im Camp und Zuschauerliebling der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus". Die Nachrichtenagentur spot on news hat mit ihrem alten Weggefährten Corny Littmann, Inhaber des Hamburger Schmidt Theaters und Ex-Präsident des Kiezclubs FC St. Pauli, gesprochen und nachgeforscht, wer Olivia Jones wirklich ist.

Der Weg, den Oliver Knöbel (43) bis zur Kunstfigur Olivia Jones zurücklegte, hat seinen Ausgang im niedersächsischen Springe genommen. Wäre es nach dem Wunsch seiner Familie gegangen, hätte Oliver eine berufliche Zukunft in der Versicherungsbranche anstreben sollen.

Doch in dem gut aussehenden jungen Mann steckte nun mal ein großes Showgirl - und so zog es ihn 1989 nach Hamburg. Nach tatkräftiger Unterstützung von Travestiekünstler Lilo Wanders hatte Knöbel alias Olivia Jones bereits erste Auftritte im Pulverfass Cabaret und kurz darauf eine eigene Show im berühmten Schmidt Theater an der Reeperbahn. "Er kam wie eine schlanke Giraffe um die Ecke und fragte, ob er bei uns auftreten könnte. Das durfte er und hatte Erfolg mit seiner Playback-Show. Er hatte da schon einen ganz eigenen Witz", sagte Lilo Wanders, damals Leiterin des Schmidt Theaters, zu "Spiegel TV".

Der heutige Leiter des Schmidt Theaters, Corny Littmann (60), schildert, dass Olivia schon immer "auffällig, schrill und liebenswürdig" gewesen sei. "Olivia war schon immer eine Wucht", so Littmann zu spot on news. Schon bald war die selbsternannte "Multifunktionstranse" zur Kiez-Königin avanciert und hat mit eigenen Reeperbahn-Führungen begonnen.

1997 sicherte sich Jones sogar den Titel als "Miss Drag Queen Of The World".

Als Kunstfigur war Olivia Jones im Showgeschäft angekommen, sie moderierte Sendungen und war zu Gast in zahlreichen TV-Shows unter anderem bei "Frauentausch" und "Mitten im Leben". Inzwischen ist sie stolze Besitzerin dreier Bars in ihrem Viertel. Eine davon, die Olivias Wilde Jungs, ist nur für Frauen - die erste ihrer Art in St. Pauli. Olivia Jones ist eben auch eine clevere Geschäftsfrau. Sie versteht es bestens, sich und ihr schrilles Aussehen zu vermarkten, so hat sie bereits einen eigenen Sekt vorgestellt.

Olivia Jones ist aber auch politisch und sozial engagiert. Vor allem ihr Engagement gegen rechts und ihr Einsatz für die Tierschutzorganisation PETA brachten ihr Sympathien ein.

Jones' alter Kiez-Nachbar ist jedenfalls davon überzeugt, dass die Drag Queen Dschungelkönigin 2013 wird. Corny Littmann versichert, dass sich Olivia Jones im Camp vollkommen authentisch gibt, und das mögen die Dschungel-Fans offenbar.

Weitere Informationen zum Dschungelcamp finden Sie im Special auf RTL.de

SpotOn