Navigation:

© SpotOn

People

Leidet Jennie Garth an einer Essstörung?

In letzter Zeit hatte es der ehemalige "Beverly Hills, 90210"-Star Jennie Garth nicht ganz einfach. Im März 2012 trennte sie sich nach elf Jahren von ihrem Ehemann, dem "Twilight"-Star Peter Facinelli (39).

13 Kilo soll die Schauspielerin seither abgenommen haben. Für ihre immer schlankere Figur bekam die 40-Jährige viele Komplimente, was für sie offenbar ein weiterer Ansporn war. Inzwischen mehren sich aber auch die mahnenden Stimmen, von einer möglichen Essstörung ist die Rede.

Theoretisch hatte Garth schon Erfahrungen mit diesem Thema gesammelt, denn auch Kelly Taylor, ihre Rolle in der 1990er US-Erfolgsserie "Beverly Hills 90210", litt unter Essstörungen. Wie Garth nun in einem Interview gestand, kontrolliere sie ihr Gewicht ständig. "Ich wiege mich jeden Morgen", sagte sie der amerikanischen Fitness-Zeitschrift "Health Magazine". Ihr Verhalten begründete sie damit, dass sie sehr schnell zunehme und somit jeden Tag darauf achten müsse.

Dennoch halte sie sich von den angesagten Diäten fern, erklärte Garth weiter, denn die hätten ihr schon so manchen Jo-Jo-Effekt beschert. "Am meisten bereue ich, dass ich meinem Körper Trend-Diäten zugemutet habe: Atkins, Detox oder hCG, bei der ein Schwangerschaftshormon gespritzt wird, das den Stoffwechsel ankurbeln soll", so die Schauspielerin. "Ich habe rund neun Kilo verloren, aber sie waren sofort wieder da. Das Schlimmste war das Fasten für drei oder vier Tage. Das war die schrecklichste Erfahrung aller Zeiten."

SpotOn