Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Lebende Comicfiguren bevölkern Tokio
Menschen Boulevard Lebende Comicfiguren bevölkern Tokio
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 26.03.2016
Cosplayer im Fokus. Foto: Kiyoshi Ota
Anzeige
Tokio

Das AnimeJapan 2016, eines der größten Festivals des japanischen Comic- und Zeichentrickmarktes, zieht Fans des Genres ebenso wie Macher an diesem Wochenende auf ein Messegelände an der Tokioter Bucht. Es geht bei dem Messe-Event auch darum, wie man die japanischen Bücher, Filme und Computerspiele noch stärker im Ausland vermarkten kann.

Zur Galerie
...mit Gewehr.

Die Cosplayer - so nennen sich die Fans in Verkleidungen - nutzen diese Festivals, um sich als Charaktere aus Mangas (Comics), Animes (Zeichentrickfilme und -serien) sowie Computerspielen zu präsentieren und Freunde aus der Szene zu treffen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

TV-Star Günther Jauch (59) ist nach seinem Ausstieg als Talkmaster bei der ARD jetzt öfter auf seinem Weingut unterwegs. Aber so richtig mit anpacken kann er da eigentlich nicht, verriet er den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

26.03.2016

US-Pop-Diva Mariah Carey hat nach den Anschlägen in Brüssel ein für Sonntag geplantes Konzert in der belgischen Hauptstadt abgesagt. Carey schrieb in der Nacht zum Samstag im Kurznachrichtendienst Twitter, ihr sei zur Sicherheit "meiner Fans, meiner Band, meiner Crew" und allen, die an der Tour beteiligt seien, zur Absage geraten worden.

26.03.2016

Eine Gruppe von 90 Prominenten hat an den britischen Premierminister David Cameron appelliert, mehr Flüchtlinge aufzunehmen. In einem offenen Brief in der Zeitung "The Guardian" schrieben Schauspieler Jude Law, Sängerin Paloma Faith und die übrigen Unterzeichner, das Vereinigte Königreich blicke auf eine stolze Geschichte beim Schutz von Kriegsopfern zurück.

25.03.2016
Anzeige