Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Léa Seydoux: "Tattoos, dreckig, fettige Haare - genau mein Ding"
Menschen Boulevard Léa Seydoux: "Tattoos, dreckig, fettige Haare - genau mein Ding"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 30.11.2016
Anzeige
Hamburg

"Ich spiele am allerliebsten Figuren, die so weit weg von mir selbst sind wie möglich. Frauen, die im Leben zu kämpfen haben oder deren Alltag mit meinem nichts zu tun hat", sagte die französische Schauspielerin dem "Lufthansa Magazin" (Ausgabe 12/2016).

"So wie in "Einfach das Ende der Welt": Tattoos, dreckig, fettige Haare - genau mein Ding! Das Einzige, was man mir bieten muss, ist also ein Drehbuch, das mich umhaut, mich berührt und nicht mehr loslässt." Das Familiendrama "Einfach das Ende der Welt" von Xavier Dolan startet am 29. Dezember in den deutschen Kinos.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schauspieler Michael Mendl liegt kurz vor einer geplanten Premiere im Krankenhaus.

30.11.2016

Der Panikrocker als Bundespräsident? Udo Lindenberg (70) kann sich vorstellen, in die Politik zu gehen: "Klar. Als Präsident, der lange schläft, der alles locker von der Bettkante regelt, ohne Militär. Bono als irischer und Bruce Springsteen als US-Präsident würde mir auch gut gefallen", sagte der Musiker der Illustrierten "Gala" (Donnerstag).

30.11.2016

Hillary Clinton hat Katy Perry bei einer Unicef-Gala mit einer Lobrede überrascht.

30.11.2016
Anzeige