Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Lauterbach: Frauen in Politik weniger für Krieg anfällig
Menschen Boulevard Lauterbach: Frauen in Politik weniger für Krieg anfällig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 03.05.2016
Mehr Frauen in die Politik - meint Heiner Lauterbach. Quelle: Christian Charisius
Anzeige
München

"Ich stelle mir Männer immer als große amerikanische Majore und Herrscher vor, die an den Knöpfen sitzen und nicht draufdrücken dürfen. Das macht die dann völlig wahnsinnig. Da sind die Frauen weniger anfällig", meinte Lauterbach.

Der lange für seine Macho-Sprüche bekannte Schauspieler findet Gender-Theorien, die die Unterschiede zwischen den Geschlechtern mehr als soziale Konstruktion denn als biologische Gegebenheit beschreiben, furchtbar. "Ich finde es praktisch - das gilt für Beziehungen, Ehen und auch Freundschaften -, wenn jeder das tut, was er besser kann. Zusammen bildet man eine Einheit", sagte Lauterbach.

Lauterbachs neuer Film "Frauen", bei dem in erster Linie drei Männer über Frauen reden, kommt an diesem Donnerstag ins Kino.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Werbespot mit dem israelischen Supermodel Bar Refaeli (30) darf wegen zu aufreizender Einblicke nicht im israelischen Fernsehen gezeigt werden.

Die zuständige Rundfunk-Behörde habe die Bikini-Werbung als unpassend eingestuft, berichteten israelische Medien am Montag.

03.05.2016

Zum ersten Geburtstag der britischen Prinzessin Charlotte am Montag hat der Buckingham-Palast nur wenige Informationen preisgegeben. Nur soviel: Die Feier sei ein Familienfest, das wahrscheinlich in Anmer Hall, dem Landhaus von Prinz William und Kate, stattfinde.

02.05.2016

Die TV-Schauspielerin Janina Hartwig ("Um Himmels Willen") und ihr Freund, der Gourmetkoch Reiner Fischer aus Lindau, haben sich getrennt.

"Wir mussten einsehen, dass unsere beruflichen Belastungen einerseits, die räumliche Trennung andererseits auf Dauer leider doch nicht zu vereinbaren waren", teilte das Paar am Montag der Deutschen Presse-Agentur in München mit.

02.05.2016
Anzeige