Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Lady Gaga verschiebt geplante Konzerte in Europa
Menschen Boulevard Lady Gaga verschiebt geplante Konzerte in Europa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 18.09.2017
Anzeige
London

Betroffen sind auch drei deutsche Konzerte in Hamburg (29.9.), Berlin (26.10.) und Köln (28.10.) sowie die Show in Zürich (24.9.). Der Veranstalter Live Nation betonte, neue Termine sollten „schnellstmöglich“ bekanntgegeben werden. Im Vorverkauf erworbene Tickets behalten demnach ihre Gültigkeit für die Nachholtermine.

Die sechswöchige Europa-Etappe sollte am Donnerstag (21.9.) in Barcelona beginnen und mit einem Konzert Ende Oktober in Köln abschließen. Die Termine sollen Anfang 2018 nachgeholt werden.

„Lady Gaga leidet unter starken körperlichen Schmerzen, die es ihr unmöglich machen, live aufzutreten“, hieß es in einer Mitteilung vom Montag. „Lady Gaga bedauert sehr, dass sie momentan nicht in der Lage ist zu performen. Sie wird sich in den nächsten sieben Wochen gemeinsam mit ihren Ärzten voll und ganz ihrem Heilungsprozess widmen, um ihren Fans nach ihrer Genesung wieder die bestmögliche Show bieten zu können. Lady Gaga bedankt sich bei ihren europäischen Fans für ihre Unterstützung und ihr Verständnis.“

Gaga war am Donnerstag in ein Krankenhaus gebracht worden, sie musste deshalb bereits ihr Konzert in Rio de Janeiro absagen. „Es ist nicht bloß Hüftschmerz oder Abnutzung durch die Tour“, schrieb die 31-Jährige auf Twitter. Bereits vor zwei Wochen hatte Lady Gaga eine Pause angekündigt. Sie wolle weiterhin kreativ sein, aber die Zeit zur Heilung nutzen, sagte sie auf dem Toronto International Film Festival, wo sie eine Dokumentation über sich vorstellte.

Bereits in früheren Interviews hatte sie erklärt, dass sie an Depressionen und posttraumatischen Belastungsstörungen leide.

Vor mehr als zwei Jahren hatte die Sängerin berichtet, dass sie mit 19 Jahren vergewaltigt worden sei. Ob dies die Ursache ihrer Belastungsstörung ist, ist aber unklar. Gaga geht jedoch öffentlich damit um, „psychisch krank“ zu sein und dagegen zu kämpfen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

40 Jahre nach der Premiere: Jamie Lee Curtis erneut in „Halloween“ zu sehen.

17.09.2017

Niedliche News von Formel 1-Star Rosberg: Er zeigt seine zweite Tochter.

17.09.2017

Musikerin Anastacia hatte Zweifel vor ihrem Comeback.

17.09.2017
Anzeige