Navigation:
Die Band Luxuslärm bei der Eröffnungsgala der Musikmesse in der Festhalle.

Die Band Luxuslärm bei der Eröffnungsgala der Musikmesse in der Festhalle. © Nicolas Armer

Musik

LEA-Awards eröffneten Frankfurter Musikmesse

Frankfurt/Main (dpa) – Mit einer Gala in der Frankfurter Festhalle ist am Dienstagabend die Musikmesse eröffnet worden. Dabei wurden zum achten Mal die Deutschen Live Entertainment Awards (LEA) verliehen.

Ausgezeichnet werden die Menschen hinter den Kulissen der Musikindustrie. Für ein bisschen Glanz sorgten prominente Laudatoren wie Boxer Vladimir Klitscho und Showgäste wie die Band Silbermond.

Der Colos-Saal in Aschaffenburg darf sich seit Dienstagabend Club des Jahres nennen. Die fränkische Veranstaltungshalle erhielt 20 000 Euro von der Initiative Musik gGmbH, einer Einrichtung des Bundes zur Förderung der Musikwirtschaft. Der M.A.U. Club in Rostock und die Music Hall Worpswede bekamen jeweils 5000 Euro.

Der Gründer des Circus Roncalli, Bernhard Paul, erhielt den Sonderpreis der Jury. Als Tournee des Jahres wurde Wizard Promotions geehrt für Lady Gagas Tour "The Born This Way Ball". Marek Lieberberg wurde ausgezeichnet für das Konzert des Jahres (Coldplay in der Leipziger Red Bull Arena) und das Festival des Jahres ("Rock im Pott" in der Veltins Arena Gelsenkirchen).

Halle/Arena des Jahres ist aus Sicht der Jury die BigBOX Allgäu in Kempten. Der Preis für die Nachwuchsförderung des Jahres ging an die Stuttgarter Chimperator Productions, die den Aufstieg des Rapper Cro unterstützten. Die Auszeichnung für das Lebenswerk durfte der Stuttgarter Konzertveranstalter Michael Russ entgegennehmen, der seit mehr als 45 Jahren in der Branche aktiv ist.

dpa