Navigation:

© Edel Verlag

Lifestyle

Kylie ist Kunst

Sie ist gerade mal 1,57 Meter groß - nicht unbedingt Modelmaße - trotzdem ist Kylie Minogue (44) seit Jahrzehnten Stil-Ikone und Designer-Liebling. Ihren Looks und ihrem Gespür für Mode setzt ein neuer Bildband nun ein Denkmal.

In "Kylie Fashion" lässt die Sängerin höchstpersönlich ihre bahnbrechenden Outfits und Stylings der letzten 25 Jahre Revue passieren.

In dem Bildband kommen Domenico Dolce und Stefano Gabbana, Christian Loubotin und Stella McCartney zu Wort. Ihr Designer Freund Jean Paul Gaultuer steuerte sogar das Vorwort bei. "Du liebst die Mode und die Mode liebt dich", schreibt Gaultier, der 2007 am Entwurf ihrer Outfits für ihre Welttournee beteiligt war.

Die ausdrucksstarken Bilder verzaubern und beeindrucken nicht nur Kylie-Fans sondern sind auch für Mode-Interessierte ein Highlight - immerhin lässt sich die Veränderung in der Modebranche anhand des australischen Stars bestens nachvollziehen.

"Ich war von deiner Schönheit und Freundlichkeit, deinem joie de vivre, deiner charmanten und einzigartigen Persönlichkeit fasziniert. Das war der Beginn einer langen Freundschaft", schreibt Gaultier über seine erste Begegnung mit ihr. "Er schneidet, drapiert, fügt hinzu, zerreißt und steckt ab, bis er zufrieden ist und sicher, dass ich auch zufrieden bin", sagte Kylie Minogue über Gaultier, der auch ihre phänomenale, geometrisch gestaltete Korsage mit den spitzen Brüsten und gepolsterten Hüften entworfen hat.

Die Bühnenoutfits zu ihrer "Let's Get To It"-Tour entwarf Designer John Galliano. Bodenlange Röcke mit langten Schlitzen prägten zu der Zeit ihren Look. "Kylie ist eine geborene Exhibitionistin, was bedeutet, dass es Spaß macht, sie zu fotografieren", sagt die Star-Fotografin Katerina Jebb über sie.

Der Bildband, der gemeinsam von Kylie Minogue und William Baker im Edel Verlag herausgegeben worden ist, ist so facettenreich wie Kylie selbst. Bilder aus ihren ersten Musikvideos mischen sich mit Negativen von Mode-Shootings. Werbebilder für Chanel folgen auf Retro-Bilder im Pin-up-Stil. Die Bilder zeigen den Sexappeal, aber auch das unendliche Stil-Gefühl der 44-Jährigen. Egal, ob 1980er-Jahre-Palme, Kurzhaar-Schnitt oder lange blonde Mähne, Kylie trug jede Frisur und lag einfach immer richtig. Bilder von Cover-Shootings sind ebenso zu sehen wie handgezeichnete Entwürfe ihrer Bühnen-Outfits von Dolce und Gabbana.

Über zwei herrliche shabby-sexy Bilder in Schwarz-Weiß sagt sie: "Ich liebe diese Fotos." Sie entstanden direkt nach einem Konzert in Glasgow im Rahmen der "Fever Tour": "Ich war verschwitzt und erschöpft - nicht gerade der ideale Zeitpunkt für ein Fotoshooting." Hautnah dran ist der Leser des Bildbands an dem musikalischen Phänomen, das lange Zeit Schwulen-Ikone war, bevor es in den Pop-Himmel aufstieg. Dieser Bildband ist nicht einfach eine Dokumentation über das Leben einer Sängerin und Schauspielerin, dieser Bildband ist Kunst!

(ala/spot)