Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Kirsten Dunst fand Filmkuss mit Brad Pitt "widerlich"
Menschen Boulevard Kirsten Dunst fand Filmkuss mit Brad Pitt "widerlich"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 29.03.2013
Kirsten Dunst fand Küssen doof. Foto: Ian Langsdon
Anzeige
New York

"Er hatte diese langen Haare. Er war einfach dieser hippiehafte coole Typ", sagte die 30-Jährige dem New Yorker Promimagazin "Bullett" über Pitt. "Jeder sagte damals: "Du hast so ein Glück, Brad Pitt küssen zu dürfen", aber ich fand es einfach nur widerlich. Ich habe niemanden mehr geküsst, bis ich 16 war. Ich war ein Spätzünder."

Die damals elfjährige Dunst spielte in dem Film eine Untote. In ihrem Körper eines jungen Mädchens war laut Drehbuch eine erwachsene Frau gefangen, die sich nach einem Mann verzehrte. Pitt war damals 30 Jahre alt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jahrelang tingelte Maite Kelly mit ihrer Familie durch Fußgängerzonen, sang und wurde berühmt. Ein Highschool-Abschluss in den USA, Jobs als Songwriterin, Sängerin und auch Moderatorin folgten.

29.03.2013

Der Titel trifft den Nagel auf das mit einer Baskenmütze verzierte Köpfchen: Carla Bruni, die ehemalige First Lady von Frankreich, lässt auf ihrem vierten Album in elf süßen, kleinen Songs französischen Charme sprechen - mit spitzen Äußerungen.

29.03.2013

Ungeduld hat im verlangsamten Soundkosmos von Low nichts zu suchen - womit wir schon beim Problem dieser Band wären.Ob das vor zwanzig Jahren anders war, als das Trio erstmals auf dem Plattenteller erschien? Auf jeden Fall sind Low bei Klassikhörern, Folkliebhabern und Menschen, die sich gerne Zeit für Musik nehmen, seit Jahrzehnten beliebt.

29.03.2013
Anzeige