Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Kelly Osbourne findet sich weiter zu dick
Menschen Boulevard Kelly Osbourne findet sich weiter zu dick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 15.04.2013
Anzeige

Dennoch empfindet sich die Tochter von Rocklegende Ozzy Osbourne weiterhin als zu fett. In einem Interview mit der amerikanischen Fitness-Zeitschrift "Self" sprach Osbourne auch über ihre Figur und bezeichnete sich selbst als "FFP", eine "Former Fat Person". Demnach sieht sie sich selbst immer noch als dicke Person, die sich selbst nur schwer im Spiegel sehen kann.

"Manchmal schaue ich in den Spiegel und möchte mich gleich wieder ins Bett legen. Jeder hat mal gute Tage und mal auch einen schlechten. Wenn du deinen Körper veränderst, wirst du schnell zu selbstsüchtig. Du denkst dir dann: 'Oh, das ist immer noch zu fett und das ist immer noch eklig und warum kann ich nicht aussehen wie die?'", erklärte Osbourne weiter. Die Sängerin und TV-Moderatorin machte in den letzten Wochen vor allem aufgrund ihres angeschlagenen Gesundheitszustandes Schlagzeilen. Die 28-Jährige musste nach einem Krampfanfall in einer Klinik behandelt werden. Über die genauen Umstände des Zusammenbruchs herrscht weiter Unklarheit.

(dr/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den alljährlichen Preisverleihungen der MTV Movie Awards in Hollywood räumte vor allem die Comic-Verfilmung "Marvel's The Avengers" ab. Der Superhelden-Film gewann die Trophäe für den "Film des Jahres" und außerdem in den Kategorien "Bester Kampf" und "Bester Bösewicht".

15.04.2013

Niedlich ist sie immer noch, aber das kleine Mädchen, das als Hermine Granger mit den Harry-Potter-Filmen berühmt wurde, ist sie längst nicht mehr. Heute feiert die Britin ihren 23. Geburtstag - und vielleicht auch, dass sie den Absprung geschafft hat.

15.04.2013

Als Randall "Memphis" Raines (Nicolas Cage) in den Ruhestand gegangen ist, sanken die Autodiebstähle in Long Beach um 47 Prozent. Nun aber wird er gezwungen, wieder ins Business einzusteigen, denn sein kleiner Bruder Kip (Giovanni Ribisi) hat einen Job vermasselt.

15.04.2013
Anzeige