Navigation:
People

Kein Star mehr für Taylor Swift

One-Direction-Sänger Harry Styles (18), Singer-Songwriter John Mayer (35), Hollywoodstar Jake Gyllenhaal (32), "Twilight"-Star Taylor Lautner (20), Jonas-Brothers-Sänger Joe (23) sowie Conor Kennedy (18) - so lautet die beeindruckende Liste der Stars, in die sich die schwer erfolgreiche Country-Sängerin Taylor Swift bisher öffentlichkeitswirksam verliebte.

Alle Beziehungen scheiterten - zur großen Belustigung der US-Talkmaster, Gagschreiber und Kommentatoren.

Die 23-Jährige hat die Witze satt und zieht jetzt eine interessante Konsequenz: "Ich werde keinen berühmten Typen mehr daten", erklärt die Sängerin im Interview mit "Hollywoodlife.com", denn die hätten ihr kein Glück gebracht. Auch stellt sie klar, dass es keineswegs so gewesen sei, dass sie unbedingt einen Freund aus der Entertainment-Industrie haben wollte. Vielmehr sei es immer anderes herum gewesen: "Sie wollten mich."

Ob die Suche nach Mr. Right dadurch für einen Star ihres Bekanntheitsgrades so viel leichter wird, darf allerdings bezweifelt werden. Denn bei den Nicht-Promis lauert das andere große Problem: Mag er mich oder liebt er den Star in mir und damit mein Geld?

(ili/spot)