Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Katy Perry will Grammys im Schlafanzug gucken
Menschen Boulevard Katy Perry will Grammys im Schlafanzug gucken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 12.02.2016
Katy Perry wird die Grammys ganz entspannt genießen. Foto: Paul Buck
Anzeige
Los Angeles

"In meinem Schlafanzug, Matzeknödel-Suppe essend. Kein Make-up und froh, nicht in einem Korsett zu stecken", sagte sie der "New York Times". Der wichtigste Musikpreis der USA wird am Montag (Ortszeit) in Los Angeles verliehen. Perry ist diesmal nicht nominiert.

Die Musikerin hatte bislang 13 Mal Chancen auf einen Grammy, konnte aber keinen mit nach Hause nehmen. "Ich mache Musik, um authentisch zu sein und eine Verbindung zu schaffen. Ich weiß, dass das funktioniert, weil Zahlen nicht lügen", sagte Perry dem Blatt.

Die 31-Jährige will zwei Tage vor den Grammys eine große Party nur für Kreative - Musiker, Produzenten und Songschreiber - schmeißen. Manager und Medien sind dagegen nicht eingeladen. "Ich versuche, es so einfach wie möglich zu halten." Denn häufig sei sie nach großen Events "total erschöpft".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine zarte Stimme, die dank Effektgeräten über dem Elektro-Indie-Sound schwebt: Die Songs der US-Band Poliça sind sofort zu erkennen. Seit dem Debüt der Band ist die Musikwelt entzückt. Nun gab es eins von nur drei Europa-Konzerten in Berlin.

12.02.2016

Kanye West ist eine Marke, und diese Marke kann man kaufen. Catwalk und Blingbling lässt der verhasste und vergötterte Musiker links liegen und baut sich im Madison Square Garden auf. Die Fans lieben es. Und Kanye, lernt man, liebt am meisten immer noch sich selbst.

12.02.2016

US-Schauspielerin Heather Morris (29), bekannt aus der Musicalserie "Glee", hat ihren zweiten Jungen zur Welt gebracht. Sie könne nicht beschreiben, was für ein Gefühl es sei, nach einem Kaiserschnitt eine natürliche Geburt zu haben, schrieb sie am Donnerstag (Ortszeit) auf Instagram.

12.02.2016
Anzeige