Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Katy Perry mischt sich in Twitter-Streit ein
Menschen Boulevard Katy Perry mischt sich in Twitter-Streit ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 23.07.2015
Katy Perry bezieht Stellung. Foto: Justin Lane
Anzeige
Berlin

Swift (25) und Minaj (32) hatten sich im Zuge der Nominierungen für die MTV Video Music Awards einen Schlagabtausch über den Kurznachrichtendienst geliefert.

 "Wenn dein Video Frauen mit sehr dünnen Körpern abfeiert, wirst du für das Video des Jahres nominiert", hatte Minaj ("Anaconda"), die bei den Nominierungen leer ausgegangen war, getwittert. Swift bezog die Äußerung anscheinend auf ihr nominiertes Video zu "Bad Blood" und antwortete: "Ich habe dir immer Liebe und Unterstützung entgegengebracht." Es sehe Minaj gar nicht ähnlich, Frauen gegen einander auszuspielen.

 Der Streit war bereits abgekühlt, als Perry sich einschaltete. Nachdem Minaj erklärt hatte, sie habe Swift mit keinem Wort erwähnt, hatte diese versöhnlich entgegnet: "Wenn ich gewinne, komm' bitte mit hoch. Du bist auf jede Bühne eingeladen, auf die ich jemals gehe."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige