Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Katy Perry ein "Teufelskind"
Menschen Boulevard Katy Perry ein "Teufelskind"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 02.05.2013
Quelle: Jon Furniss/Invision/AP
Anzeige

In einer seiner Kirchen-Predigten soll er außerdem dazu aufgerufen haben, für Katy zu beten.

Keith Perry und seine Ehefrau Mary touren gerade durch mehrere US-amerikanische Kirchen als sogenannte "Star Speaker". In einer dieser bizarren Ansprachen in einer Gemeinde in Santa Fe Springs, Kalifornien, soll Papa Perry gesprochen haben: "Viele fragen mich, wie ich predigen kann und gleichzeitig ein Mädchen produzieren, dass davon singt ein anderes Mädchen geküsst zu haben. Ich flehe euch an, für Katys Seele zu beten. Ich war vor einiger Zeit auf einem ihrer Konzerte vor 20.000 Menschen. Ich habe mir diese Leute genau angesehen und die waren voll und ganz davon eingenommen. Es war fast wie in der Kirche. Ich stand da und fing an zu weinen und weinte und weinte und weinte. Ich dachte bloß: Sie lieben und vergöttern das Falsche", wird Keith Perry von "The Sun" zitiert.

Katy Perry, die mit dem skandalträchtigen britischen Comedian Russell Brand (37) verheiratet war und durch den Song "I Kissed A Girl" weltberühmt wurde, hatte schon in der Vergangenheit zugegeben, dass ihre Eltern sehr religiös sind und sie immer ihren eigenen Weg da raus finden wollte.

Merkwürdig erscheint auch, dass Mutter und Vater Perry auf ihren Kirchenbesuchen nicht bloß über Tochter Katy herziehen, sondern im gleichen Atemzug auch zu Spenden aufrufen. Sie bräuchten "nicht ein oder zwei Dollar, sondern mehrere zwanzig" um in die Schweiz zu fahren und auch dort die Kirchen-Tour fortzusetzen. Sollten die beiden durch Katy Perry tatsächlich noch nicht genug Geld verdient haben?

(lp/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Popstar Pink zum letzten Rundflug über die Köpfe der jubelnden Fans an diesem Abend ansetzt, schauen selbst Sicherheitsleute in der Halle nur noch nach oben.

02.05.2013

Reality-TV-Star Kim Kardashian (32) und ihr Freund Kanye West (35) wollen von ihren Freunden und Familienmitgliedern keine Geschenke für ihr Baby. Das Paar habe genug Geld, um ihr eigenes Kind groß zu ziehen und glücklich zu machen, verkündeten die werdenden Eltern.

02.05.2013

Unzählige Bücher helfen werdenden Eltern, den passenden Namen für ihr Kind zu finden. Jetzt gibt es auch ein Buch, das ihnen sagt, wie sie ihr Kind auf keinen Fall nennen dürfen: "Ernst beiseite! 500 Namen, die Sie Ihrem Kind besser nicht geben sollten" (rororo, 9,99 Euro).

02.05.2013
Anzeige