Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Kate Winslet wurde in der Schule „Wabbelspeck“ genannt
Menschen Boulevard Kate Winslet wurde in der Schule „Wabbelspeck“ genannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 23.03.2017
Kate Winslet wurde in der Schule gehänselt. Quelle: dpa
Anzeige
London 

„Ich wurde Wabbelspeck genannt, sie haben mich gefoppt, weil ich schauspielern wollte, mich in den Schrank gesperrt und mich ausgelacht“, sagte Winslet am Mittwoch bei der Veranstaltung einer Hilfsorganisation in London. „Ich war nicht die Schönste und mir wurde sogar gesagt, ich könne von Glück sprechen, wenn ich die Rollen des dicken Mädchens bekäme.“ Sie habe sich grauenhaft gefühlt, aber hart daran gearbeitet, irgendwann einmal eine erfolgreiche Schauspielerin zu werden. Winslet hat bereits mehrfach über Hänseleien in ihrer Schulzeit gesprochen.

Die Britin erlangte mit ihrer Hauptrolle in „Titanic“ 1997 weltweiten Ruhm. Für die Darstellung der Hanna Schmitz in der Literaturverfilmung „Der Vorleser“ bekam sie 2009 einen Oscar.

Von bremser.thomas

Neuer Aufschlag für Daniel Hartwich: Vom 30. April präsentiert der 38-jährige TV-Moderator immer sonntags (19.05 Uhr) sechs Folgen der Kuppelshow „Meet the Parents“, wie der Kölner Privatsender am Mittwoch mitteilte.

22.03.2017

Für einen neuen NDR-„Tatort“ steht Axel Milberg derzeit mit Emmy-Preisträgerin Christiane Paul vor der Kamera. „Borowski und das Land zwischen den Meeren“ wird an der Ostsee und in Nordfriesland gedreht, auch auf den Inseln Amrum, Fehmarn und Pellworm.

22.03.2017

Papst Franziskus (80) gab ihm gerade ein Küsschen auf die Wange, da hat sich ein kleines Mädchen kurzerhand seine weiße Kappe geschnappt.

22.03.2017
Anzeige