Navigation:

© SpotOn

Schwangerschaft

Kate: Mit Hypnose gegen Übelkeit

Herzogin Kates Schwangerschaft ist das Topthema in England, Hollywood und - natürlich - am englischen Hof. Alle Welt freut sich auf den royalen Nachwuchs, nur die werdende Mutter hat mit ihrer Schwangerschaft zu kämpfen.

Obwohl die 31-Jährige vor einigen Wochen wegen ihrer schlimmen Übelkeitserscheinungen stationär behandelt worden war, hat die Gattin von Prinz William scheinbar immer noch solche Probleme, dass sich die 31-Jährige nun einer Hypnosebehandlung unterzogen haben soll, berichten australische Medien.

Der schönen Kate sei es nach der Entlassung aus der Klinik zwar besser gegangen, sie habe aber immer noch wenig Appetit, viel zu schnell würde sich bei ihr ein unangenehmes Völlegefühl einstellen. "Beim Anblick von Essen wird ihr immer noch übel", betätigte eine Freundin der Herzogin dem australischen Magazin "New Idea". Demnach soll die Hypnosetherapie dafür sorgen, dass Kate Essen endlich wieder mit positiven Gedanken verbindet.

Allem Anschein nach hat die Behandlung auch tatsächlich Wirkung gezeigt. "Alles in allem ist Kate sehr glücklich", berichtet die Freundin weiter. Kates Appetit habe sich gesteigert, sie wurde sogar wieder mit Kaffee und Cookie gesehen. Nach den traumatischen Ereignissen zu Beginn sollen sie und ihre Familie die Schwangerschaft nun endlich genießen können.

SpotOn