Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Justin Timberlake ist zurück im Musikbusiness
Menschen Boulevard Justin Timberlake ist zurück im Musikbusiness
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 14.01.2013
Quelle: SpotOn
Anzeige

Kurze Zeit später konnten sich Fans die R&B-Single auch auf iTunes downloaden, ab heute ist der Song zudem in den deutschen Radios zu hören. Doch der Track soll keine Eintagsfliege bleiben, Timberlake arbeitet bereits an einem neuen Album.

"Dieses Jahr wird aufregend für mich. Wie ihr durch die Gerüchteküche vielleicht bereits erfahren habt bereite ich mich auf ein großes Jahr 2013 vor. Im Juni letzten Jahres habe ich heimlich begonnen, an etwas zu arbeiten, was nun meine neue Reise mit diesem Zeug ist, das ich Musik nenne", schrieb der 31-Jährige in einem offenen Brief an seine Fans, den er auf seiner Website veröffentlichte. "Die Inspiration kam ziemlich plötzlich und ich habe nichts erwartet. Ich bin ins Studio gegangen und habe begonnen etwas herumzuspielen. Das war vielleicht die beste Zeit, die ich in meiner Karriere je hatte."

Auch einen Titel hat die neue Timberlake-Platte bereits. "20/20 Experience" soll sie heißen und noch dieses Jahr erscheinen.

SpotOn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer im Glashaus sitzt... Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse muss derzeit jede Menge Shitstorm einstecken. Grund: Seine Schwaben-Schelte. Thierse hatte sich in einem Interview abschätzig über Schwaben geäußert.

14.01.2013

Bastian Schweinsteiger ist nicht nur ein guter Fußballer, sondern anscheinend auch ein guter Freund. Dem Magazin Neon erzählte der 28-Jährige: "Ich habe mich mit vielen Leuten gut verstanden, mit denen ich zusammengespielt habe.

14.01.2013

Die Fingerabdrücke, die Nutzer beim Surfen im Internet hinterlassen, sind seit längerem im Gespräch vieler Institutionen. Die Überwachung im Netz ein heiß umstrittenes Thema.

14.01.2013
Anzeige