Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Justin Bieber gibt das Unschuldslamm
Menschen Boulevard Justin Bieber gibt das Unschuldslamm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:20 28.03.2013
Quelle: Joel Ryan/Invision/AP
Anzeige

Schließlich rückte die Polizei an. Alles Lüge, behauptet nun Bieber, laut dem Promi-Portal "TMZ".

Der Teenie-Schwarm gibt zwar zu, dass es Streit gab, nachdem der Mann Biebers Anwesen betreten hatte, um dem Jungspund klarzumachen, dass er nicht immer mit Highspeed in seinem Ferrari durch die Wohngegend rasen soll.

Der Sänger hat allerdings Wichtigeres zu tun als sich weiter um den Streit vom Dienstag zu kümmern, denn schon heute Abend startet seine Deutschlandtournee in der Münchner Olympiahalle, bei der er reihenweise Mädchen mit Hits seines aktuellen Albums "Believe" in Ohnmacht singen wird. In den nächsten Tagen stehen noch weitere Konzerte in Berlin, Hamburg, Frankfurt und Köln auf dem Programm.

(ala/spot)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Indien ist die Heimat der 5000 Jahre alten Ayurveda-Heilkunst. Tropische Hitze, indische Frauen mit bunten Tüchern, traumhafte breite Sandstrände, der Geruch von Räucherstäbchen und dazwischen das wilde Gebimmel der knallbunt angemalten Hindu-Tempel: ein gutes Ambiente, um die Behandlungsmethode auszuprobieren, bei der ein Ayurveda-Arzt in einer Konsultation zunächst die Doshas, die den Körper beeinflussenden Energien, bestimmt, die im Laufe der Kur wieder in Einklang gebracht werden müssen.

28.03.2013

Staatsanwältin Charlotte Reinke (Katja Flint) ermittelt in einem heiklen Fall. Die achtjährige Laura beschuldigt ihren Vater Roman (Heiner Lauterbach) des sexuellen Missbrauchs.

28.03.2013

Hollywoodstar Tilda Swinton (52) hat auch mal ein Päuschen verdient. Das nimmt sie sich gelegentlich im New Yorker Museum of Modern Art. Allerdings nichts als Besucher, sondern als Ausstellungsobjekt.

27.03.2013
Anzeige