Navigation:
People

Jupiter Awards in Berlin verliehen

Gestern Abend wurde zum 34. Mal der Jupiter Award in elf Kategorien verliehen. Deutsche Schauspieler kamen nach Berlin, um Deutschlands größten Publikumspreis für Kino und Fernsehen in Empfang zu nehmen.

Die Gewinner wurden von Lesern der Zeitschriften "Cinema" und "TV-Spielfilm" bestimmt. Die Veranstaltung fand im kleinen Kreis statt. 160 Gäste kamen ins Café Moskau, um dort zu feiern.

Luna Schweiger (16), Tochter von Til Schweiger(49), erhielt den Preis als beste Darstellerin in dem Film "Schutzengel". Seit fünf Jahren ist das junge Talent regelmäßig auf der Leinwand zu sehen. Für sie dürfte diese Auszeichnung ein weiterer Schritt auf dem Karrieretreppchen sein. Genauso wie seine Tochter, zeigte sich auch Til Schweiger überglücklich. "Ich bin sehr stolz und der Preis ist hochverdient", verriet der Schauspieler gegenüber "Bunte.de".

TV-Liebling Maria Furtwängler (46) durfte sich über den Award als beste TV-Darstellerin im "Tatort: Wegwerfmädchen" freuen, bei dem sie die Rolle der Kommissarin Lindström verkörperte. Als bester deutscher Kinofilm wurde "Jesus liebt mich" ausgezeichnet, bei dem Florian David Fitz sein Regiedebüt gab. Elyas M'Barek (30) wurde mit dem Jupiter Award als bester nationaler Schauspieler für "Heiter bis wolkig" geehrt.

Jürgen Prochnow (71) bekam an diesem Abend die Auszeichnung für sein Lebenswerk. Dieser Preis war der einzige, der nicht vom Publikum vergeben wurde. Weitere Awards gingen an die Kino-Lieblinge Diane Kruger (36) und Tommy Lee Jones (66). Für den besten TV-Darsteller bekam Ronald Zehrfeld (36) für "Das unsichtbare Mädchen" den Preis.

(ols/spot)