Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Joe Cocker war "ein wildes Tier"
Menschen Boulevard Joe Cocker war "ein wildes Tier"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 31.10.2012
Joe Cockers wilden Jahre sind längst vorbei. Quelle: Angelika Warmuth
Anzeige
Berlin

Seine Frau habe ihm das Leben gerettet. "Ich hätte es nicht mit mir ausgehalten. Heute bin ich geläutert, und Pamela hilft mir, mit beiden Beinen auf dem Boden zu bleiben."

Langeweile sei der Grund für manche Ausschweifung gewesen. "Damals konnte man auf Hotelzimmern noch keine E-Mails checken oder mit seinen Liebsten daheim skypen. Stattdessen steuerte man die Hotelbar an, um die Zeit bis zum Gig totzuschlagen", erinnerte sich Cocker.

Mittlerweile seien die wilden Jahre vorbei. "Ich bin selbst gespannt, wie lange ich's noch packe. Das Alter zwingt mich dazu, öfter in mich hineinzuhorchen. Da ist diese innere Stimme, die mir sagt, wann es besser ist eine Pause einzulegen. Ich möchte mich nicht verheizen."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

George Clooney hat für sein neues Regie-Projekt "The Monuments Men" ein großes Staraufgebot an Land gezogen. Wie das Filmportal "Deadline.com" berichtet, konnte der Oscar-Preisträger unter anderem Cate Blanchett, Daniel Craig, Bill Murray, John Goodman und Jean Dujardin für das Drama gewinnen.

31.10.2012

Haley Bennett, die 2007 an der Seite von Hugh Grant in der romantischen Komödie "Mitten ins Herz - Ein Song für dich" ihr Filmdebüt feierte, hat die Hauptrolle in dem Thriller "Kristy" erhalten.

31.10.2012

Regisseur Antoine Fuqua kommt seinem deutschen Kollegen Roland Emmerich mit dem Kinostart seines Thrillers "Olympus Has Fallen" zuvor.Das Action-Drama mit Gerard Butler als Topagent, der zu Amerikas einziger Hoffnung wird, als Terroristen das Weiße Haus in Washington einnehmen, soll Anfang April in den US-Kinos anlaufen, berichtet der "Hollywood Reporter".

31.10.2012
Anzeige