Navigation:
People

Jenny Elvers-Elbertzhagen spricht über Bierkauf

Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen scheint momentan glückliche Tage zu verbringen: Gemeinsam mit Ehemann Götz (53) und Sohn Paul (12) verbringt sie einen sonnigen Osterurlaub auf Fuerteventura.

Doch nachdem am Samstag die "Bild"-Zeitung Bilder der 40-Jährigen publizierte, die sie beim Alkoholkauf an einer rheinländischen Tankstelle zeigen, sorgen sich ihre Fans erneut um sie. Nun hat sich Elbertzhagen selbst zu dem "Vorfall" geäußert und versichert, dass ein Rückfall nicht in Sicht sei.

"Wenn die wichtigste Meldung des Tages darin besteht, dass ich zwei Dosen Bier kaufe, kann ich nur sagen: Deutschland ist problemfrei", wird der TV-Star von der "Bild am Sonntag" zitiert. Das Bier sei, wie zuvor schon Leute aus ihrem Umfeld geäußert hatten, lediglich für Gäste gewesen. "Auf meinen Rückfall könnt ihr lange warten!", fügt Elvers-Elbertzhagen selbstbewusst hinzu. Doch sei ihr durchaus bewusst, dass sie noch nicht ganz dahin gekommen ist, wo sie sein möchte. Die Gedanken an den Alkohol seien noch nicht ganz verbannt, aber es fühle sich gut an, "nicht mehr zu wanken und aufrecht stehen zu können."

Die Ehe mit Götz sei durch ihre Alkoholsucht einer harten Belastungsprobe unterzogen worden, die Jenny so nie mehr erleben wolle. Schwierigkeiten hat sie jedoch noch beim Schlafen: "Die Nacht ist immer noch mein Feind. Ich schlafe sehr wenig, komme nicht zur Ruhe. Ich stehe dann auf, lege mich aufs Sofa, gehe raus, spaziere umher und denke nach."

Doch nicht nur Jenny selbst, sondern auch ihr Therapeut Dr. Dryll aus der Entzugsklinik gibt vorerst Entwarnung: "Frau Elvers-Elbertzhagen ist auf einem guten Weg. Nichts deutet seit Beginn ihres Entzugs auf erneuten Alkoholkonsum hin", wird er von der "BamS" zitiert.

(lp/spot)