Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Jauch nach ARD-Ausstieg öfter im Weinberg
Menschen Boulevard Jauch nach ARD-Ausstieg öfter im Weinberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 26.03.2016
Günther Jauch schaut mehr auf das Wetter als auf Einschaltquoten. Quelle: Karlheinz Schindler
Anzeige
Potsdam

"Wenn ich im Weinberg stehe und unsere Saisonarbeitskräfte anfangen zu lachen, weil ich in der Weinlese zu langsam oder zu ungeschickt bin, dann mache ich doch lieber Telefondienst im Sekretariat." 2010 hatte Jauch das familieneigene Weingut Othegraven an der Saar übernommen.

Mittlerweile bestimme der Wetterbericht sein Leben stärker als die Einschaltquoten. "Im Weinberg ist der Erfolg viel langfristiger angelegt und mehr durch die Natur bestimmt", sagte Jauch.

Im November 2015 war Jauch nach vier Jahren Dauer zum letzten Mal mit seinem Sonntagabend-Talk in der ARD zu sehen. Derzeit moderiert er noch regelmäßig seine RTL-Quizshow "Wer wird Millionär?" sowie andere Formate bei dem Privatsender - doch ein völliger Abschied vom Fernsehen schrecke ihn nicht: "Klar: Wer völlig vom Bildschirm verschwindet, der wird nach einem dreiviertel Jahr von den ersten 100 000 Menschen im Land vergessen. Dieser Umstand würde mich jedoch nicht hindern aufzuhören. Ich gehöre mit Sicherheit nicht zu denjenigen, die man irgendwann mit Gewalt aus dem TV-Studio heraustragen muss."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

US-Pop-Diva Mariah Carey hat nach den Anschlägen in Brüssel ein für Sonntag geplantes Konzert in der belgischen Hauptstadt abgesagt. Carey schrieb in der Nacht zum Samstag im Kurznachrichtendienst Twitter, ihr sei zur Sicherheit "meiner Fans, meiner Band, meiner Crew" und allen, die an der Tour beteiligt seien, zur Absage geraten worden.

26.03.2016

Eine Gruppe von 90 Prominenten hat an den britischen Premierminister David Cameron appelliert, mehr Flüchtlinge aufzunehmen. In einem offenen Brief in der Zeitung "The Guardian" schrieben Schauspieler Jude Law, Sängerin Paloma Faith und die übrigen Unterzeichner, das Vereinigte Königreich blicke auf eine stolze Geschichte beim Schutz von Kriegsopfern zurück.

25.03.2016

Juliette Gréco unterbricht nach einer Operation ihre Abschiedstournee in Frankreich. Laut Familie der Grande Dame des französischen Chansons sei der Eingriff gut verlaufen.

25.03.2016
Anzeige