Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Ist Taylor Swift zu prüde?
Menschen Boulevard Ist Taylor Swift zu prüde?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 11.01.2013
Quelle: SpotOn
Anzeige

"Taylor ist so besorgt, dass sie in der Öffentlichkeit als Hure gelten könnte, weil sie so viele Dates hat, dass sie gleich gar nicht zur Sache kommt", so die Quelle. Harry, der mit seinen 18 Lenzen bereits den Ruf eines Frauenhelden genießt, soll Taylor "sexuell ein wenig desinteressiert" gefunden haben. "Was sie aber nicht versteht, ist, dass die Kerle sie ständig verlassen, weil sie prüde ist." Auch für Harry Styles war das offenbar zu viel der Keuschheit.

"Es ist kein Geheimnis, dass er sexuell aktiv ist und seinen Ruhm gerade sehr genießt. Doch Taylor war nicht so oft in Stimmung wie er. Sie waren sexuell inkompatibel", so die Quelle des Online-Dienstes. Zudem soll ein anderer Punkt Harry enorm gelangweilt haben: "Harry wollte in schicke Bars und Clubs gehen und seine Jugend genießen - aber Taylor ist eben eher ein häuslicher Typ." Auch was die gemeinsamen Gesprächsthemen anging, sollen die beiden nicht gerade auf einer Wellenlänge gelegen haben. Das alles habe Styles regelrecht wahnsinnig gemacht. Seine Lösung: Der Laufpass für den Country-Star...

SpotOn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sängerin Beyoncé (31) hat sich nach jahrelanger Pause wieder mit ihren früheren Gefährtinnen von Destiny's Child zusammengetan."Ich bin so stolz, dass ich den ersten eigenen Destiny's Child-Song nach acht Jahren ankündigen kann!", schrieb sie auf ihrer Homepage.

11.01.2013

"Ich halte ihn, so nett, attraktiv und sympathisch er sein mag, für die falsche Person, zur falschen Zeit am falschen Ort." Ein knallhartes Urteil für Daniel Hartwich: Die ehemalige Dschungel-Königin Désirée Nick (56) findet die Besetzung des 34-Jährigen als Dschungelcamp-Moderator falsch, sagte die Entertainerin der "Bild"-Zeitung.

11.01.2013

Das erste offizielle Porträt von Herzogin Catherine ist am Freitag in der Londoner National Portrait Gallery vorgestellt worden. Für das Kunststück hat der Künstler Paul Emsley rund drei Monate gebraucht, das Ergebnis sei laut Prinz William "einfach wunderschön", berichtet die Tageszeitung "Telegraph".

11.01.2013
Anzeige