Navigation:

© SpotOn

People

Ist Taylor Swift zu prüde?

Einige Monate lang gaben die beiden ein wirklich hübsches Paar ab. Doch dann hieß es plötzlich: Trennung bei Taylor Swift und Harry Styles. Ein Insider verriet "RadarOnline" nun den angeblichen Grund für das Ende der Romanze.

"Taylor ist so besorgt, dass sie in der Öffentlichkeit als Hure gelten könnte, weil sie so viele Dates hat, dass sie gleich gar nicht zur Sache kommt", so die Quelle. Harry, der mit seinen 18 Lenzen bereits den Ruf eines Frauenhelden genießt, soll Taylor "sexuell ein wenig desinteressiert" gefunden haben. "Was sie aber nicht versteht, ist, dass die Kerle sie ständig verlassen, weil sie prüde ist." Auch für Harry Styles war das offenbar zu viel der Keuschheit.

"Es ist kein Geheimnis, dass er sexuell aktiv ist und seinen Ruhm gerade sehr genießt. Doch Taylor war nicht so oft in Stimmung wie er. Sie waren sexuell inkompatibel", so die Quelle des Online-Dienstes. Zudem soll ein anderer Punkt Harry enorm gelangweilt haben: "Harry wollte in schicke Bars und Clubs gehen und seine Jugend genießen - aber Taylor ist eben eher ein häuslicher Typ." Auch was die gemeinsamen Gesprächsthemen anging, sollen die beiden nicht gerade auf einer Wellenlänge gelegen haben. Das alles habe Styles regelrecht wahnsinnig gemacht. Seine Lösung: Der Laufpass für den Country-Star...

SpotOn