Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Infantin Cristina fordert Freispruch
Menschen Boulevard Infantin Cristina fordert Freispruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 14.06.2016
Infantin Cristina (l.) und ihr Ehemann Inaki Urdangarin nach der Verhandlung in Palma de Mallorca. Quelle: Cati Cladera
Anzeige
Palma de Mallorca

Der 51-Jährigen war zur Last gelegt worden, ihrem Ehemann Beihilfe zum Steuerbetrug geleistet zu haben. Auch die Staatsanwaltschaft hatte einen Freispruch verlangt.

Cristina ist in der Geschichte Spaniens die erste nahe Verwandte eines Monarchen, die in einem Finanzverfahren angeklagt ist. Die Anklage basierte auf einer Initiative der Gewerkschaft Manos Limpias (Saubere Hände), die als Nebenklägerin auftrat und acht Jahre Haft forderte. Cristinas Anwalt plädierte dafür, die Organisation wegen Missbrauchs der Nebenkläger-Rechte zu bestrafen.

Der Verteidiger von Cristinas Ehemann Iñaki Urdangarin forderte ebenfalls einen Freispruch für seinen Mandanten. Der Ex-Handballstar ist einer der Hauptangeklagten. Er soll als Präsident einer gemeinnützigen Stiftung zusammen mit einem Geschäftsfreund rund sechs Millionen Euro Steuergelder veruntreut haben. Der 48-Jährige habe gegen keine Gesetze verstoßen, sagte sein Anwalt. Er habe 1,2 Millionen Euro hinterlegt, um Schadenersatz leisten zu können.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Modern Family"-Star Ed O'Neill (70) hat Britney Spears (34) für einen gewöhnlichen Fan gehalten, als sie ihn vor einem Jahr nach einem gemeinsamen Foto gefragt hat.

14.06.2016

Das "Restaurant Tim Raue" in Berlin ist auf die Liste der 50 besten der Welt gewählt worden. Der Küchenchef aus Berlin-Kreuzberg erreichte Platz 34. "Wir sind unglaublich stolz", sagte Raue (42) nach der Bekanntgabe der Platzierungen am Montagabend in New York.

14.06.2016

Schauspielerin Jordana Brewster (36) hat ihren zweiten Sohn bekommen. Eine Leihmutter habe den kleinen Rowan am vergangenen Donnerstag zur Welt gebracht, erklärte der Sprecher des "Fast and Furious"-Stars dem "People"-Magazin.

14.06.2016
Anzeige