Navigation:

© SpotOn

People

In Gedenken: Diese Stars sind 2012 gestorben

Millionen Fans trauern, nehmen Abschied. Blumen, Kerzen und selbstgemachte Bilder erfüllen die Straßen. Auf den sozialen Netzwerken twittern die Trauernden die drei Buchstaben, die nur eines bedeuten können: Ihr Idol ist gestorben.

R.I.P. Rest in Peace. Ruhe in Frieden. Diese Stars sind 2012 von uns gegangen.

Ihre Lieder garantieren Gänsehaut, genauso wie ihr Leben und ihr Tod. Whitney Houston kannte die Vor- und Nachteile des Ruhms wie kaum eine andere. Am 11. Februar starb die Sängerin. Ihr Körper wurde leblos in einer Badewanne in einem Hotel in Beverly Hills gefunden. Als Todesursache wurde Ertrinken festgestellt. Doch auch ihre Drogenvergangenheit hatte Whitney Houston am 11. Februar 2012 eingeholt. Sie wurde 48 Jahre alt.

Das Leben von Günther Kaufmann war ein Auf und Ab. In den 80er und 90er Jahren blühte die Schauspielkarriere des Müncheners auf. 2002 wurde er wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung mit Todesfolge zu 15 Jahren Haft verurteilt. Kaufmann wollte mit dem Geständnis seine krebskranke Frau schützen, die Kaufmanns Steuerberater, der 2001 getötet wurde, um mehr als eine halbe Million Euro betrogen hatte. Die wahren Täter wurden gefunden, der Schauspieler wurde freigelassen. "Der weiße Neger vom Hasenbergl" - wie er sich selbst in seiner Autobiographie nennt - starb am 10. Mai 2012 an den Folgen eines Herzinfarkts. Kaufmann wurde 64 Jahre alt.

Als Leadsänger der Bee Gees hat Robin Gibb Musikgeschichte geschrieben. Gibb komponierte aber auch den Großteil der Hits selbst. Die Bee Gees gingen als "erfolgreichste Familienband der Welt" ins Guinness-Buch der Rekorde ein. Die Brüder Barry, Maurice und Robin Gibb starteten als Kinderband, verstärkt wurde die Band später durch Gitarrist Vince Melouney und Schlagzeuger Colin Petersen. Wie fast schon üblich bei Popgruppen gab es eine kreative Schaffenspause, eine Auflösung und ein Comeback. 2003 starb Maurice Gibb nach einer Darmoperation. Das Ende der Band stand bevor. Auch Robin Gibb musste sich 2010 einer Darmoperation unterziehen. Ende 2011 wurde bekannt, dass Gibb an Darm- und Leberkrebs erkrankt ist. Am 20. Mai starb er an den Folgen der Erkrankung. Gibb wurde 61 Jahre alt.

Mit ihrer Rolle in der Weihnachtsserie "Anna" wurde Silvia Seidel als Kind berühmt. Doch der Erfolg verebbte schnell. Die Schauspielerin fand sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten wieder. Am 4. August wurde Seidel leblos in der Küche in ihrer Wohnung gefunden - anbei ein Abschiedsbrief. Selbstmord ließ ein Sprecher der Staatsanwaltschaft verlauten. Seidel wurde nur 42 Jahre alt.

Neil Armstrong betrat am 21. Juli 1969 als erster Mensch den Mond. Ein Schritt, der ihn berühmt machte. Der US-amerikanische Astronaut starb am 25. August 2012 an den Folgen einer Bypass-Operation. Seine Asche wurde vom Deck des Kreuzers USS Philippine Sea im Atlantik verstreut. Armstrong wurde 82 Jahre alt.

Dirk Bach galt als schrille Person. Er stach vor allem durch sein komödiantisches Talent hervor. Ob als "Folterknecht"-Moderator im RTL-Dschungelcamp "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" oder als Improvisationskünstler in der "Schillerstraße". Bach heiratete 1999 seinen Lebensgefährten, einen Computerfachmann in den USA. Er setzte sich nicht nur für die Rechte des Homosexuellen ein, sondern unterstützte auch Amnesty International und die Tierschutzorganisation Peta. Am 1. Oktober 2012 wurde Bach tot in seiner Wohnung in Berlin aufgefunden. Er starb im Alter von 51 Jahren wahrscheinlich an Herzversagen.

Am 12. Oktober 2012 verstarb "Mr. Aktuelles Sportstudio", Harry Valérien. Er war einer der bekanntesten deutschen Sportjournalisten und erhielt für seine Arbeit zahlreiche Auszeichnungen wie die Goldene Kamera und den Bambi. Valérien berichtete mehr als vier Jahrzehnte lang über die Olympischen Spiele. Der Sportreporter ist nach Angaben seines Schwiegersohns bei einer Autofahrt "friedlich eingeschlafen und an Herzversagen gestorben". Er wurde 88 Jahre alt.

Die Familiensaga "Dallas" (1978-1991) machte Larry Hagman international bekannt. Der US-amerikanische Schauspieler spielte jedoch auch in anderen Filmen und Serien wie die "Bezaubernde Jeannie" mit. 2011 erkrankte Hagman an Krebs, gegen den er am 23. November 2012 in Dallas den Kampf verlor. Hagman wurde 81 Jahre alt.

SpotOn