Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Hungriges Seelöwenbaby verirrt sich in Luxusrestaurant
Menschen Boulevard Hungriges Seelöwenbaby verirrt sich in Luxusrestaurant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 06.02.2016
Auf einer Sitzbank ist das ausgemergelte Seelöwenbaby eingeschlafen. Mitarbeiter des «Marine Room»-Restaurant haben es entdeckt und ein Rettungsteam für Meeressäuger geholt. Photo: Mike Aguilera/SeaWorld Quelle: Mike Aguilera
Anzeige
San Diego

"Wir haben es am Tisch Nr. 65 gefunden, dem besten Tisch des Hauses", erzählte der französische Chefkoch Bernard Guillas der Deutschen Presse-Agentur. Dort war die kleine Seelöwendame von Mitarbeitern entdeckt worden. Sie sei wohl über eine Rampe vom Strand durch eine offene Tür in den Speisesaal gekrochen, vermutet der Koch. "Sie hat aber leider nichts zu Fressen gefunden", sagte der Franzose.

Das Restaurant alarmierte ein Rettungsteam für Meeressäuger vom Freizeitpark "SeaWorld" in San Diego. Nach deren Angaben war das acht Monate alt Weibchen extrem unterernährt und dehydriert. Mit neun Kilogramm bringe sie nur etwa die Hälfte ihres normalen Gewichts auf die Waage, hieß es in einer Mitteilung. Die Helfer rechnen aber damit, dass das ausgemergelte Jungtier nach mehrmonatiger Pflege wieder zu Kräften kommt und dann ausgewildert werden kann.

Seit Monaten fluten hungerleidende Seelöwenbabys Kaliforniens Strände. Schuld ist offenbar das Klimaphänomen El Niño mit wärmeren Meerestemperaturen, die sich auf die Fischbestände und somit auf die Futterquelle der Seelöwen auswirken. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Überschattet von der Sorge um das sich ausbreitende Zika-Virus ist in Rio de Janeiro der Karneval offiziell eröffnet worden. Bürgermeister Eduardo Paes übergab am Freitag den Stadtschlüssel symbolisch an König Momo (Wilson Dias), seine Karnevalskönigin Clara Paixao und die Prinzessin Uillana Adaes.

05.02.2016

Predigen wollte Maurice White nicht, als er sich ein Paillettenjersey überzog und mit treibendem Funk die Massen elektrisierte. Doch seine Band Earth, Wind & Fire strotzte nur so positiver Energie. Der Musiker hinterlässt reichlich Hits und eine Botschaft der Hoffnung.

05.02.2016

Grammy-Trophäen, einen Stern auf dem Walk of Fame und einen Platz in der Rock'n'Roll Hall of Fame: Die amerikanische Kultband Earth, Wind & Fire hat viel erreicht. Nun ist ihr Mitbegründer Maurice White tot.

05.02.2016
Anzeige