Navigation:
People

Holländisches Königslied: Es geht um Eintopf...

Der Massenprotest der Holländer hat nichts gebracht - das umstrittene "Königslied" des Komponisten John Ewbank wird nun doch zur Krönung von Prinz Willem-Alexander zum König der Niederlande am 30. April gesungen.

Das bestätigte das Nationale Festkomitee, das gleichzeitig mitteilte: "In den Schulen wird bereits geübt." Millionen von Niederländer sollen den Song bei den Krönungsfeierlichkeiten, die im Fernsehen übertragen werden, mitsingen, wo immer sie sich auch befinden.

Gegen das "Königlied" hatten sich 40.000 Bürger einer Online-Petition angeschlossen. Sie fanden Musik und Text einfach unterirdisch. In der Tat ist die Musik, ein Mix von Volkslied und Rap, gewöhnungsbedürftig. Fünf Minuten lang singen 51 Musiker zu verschiedenen Rhythmen. "Eine unglaubliche Mischung von zuckersüßer Schnulze, hohen Fiepsstimmen, pathetischen Chören und dazwischen immer wieder Rap", echauffierte sich die Berliner Zeitung "Der Tagesspiegel".

Das Nationale Komitee gestand nun ein, dass es "viel Lärm" um einige Textpassagen gegeben habe. Doch die Reaktionen seien "vor allem positiv. 60 Prozent der Niederländer finden es gut." Der Rest fühlt sich "an die Amsterdamer Pestepidemie von 1663 erinnert", wie ein Protestler schrieb. Komponist Ewbank zog daraufhin das Lied zurück.

Die Hommage auf Willem-Alexander wurde, wenn man so will, vom Volk geschrieben. Aus den Beiträgen von 3300 Niederländern hatte ein vierköpfiges Autorenteam den Text verfasst, in dem typisch holländische Reizworte wie Wasser, Wind, Regen, Löwe und Eintopf verkommen sollten. So heißt es:

"Da stehst du nun. Und wir sind an deiner Seite... Durch Regen und Wind werde ich bei dir bleiben, ich werde dich gegen alles beschützen, was kommt, ich werde wachen, wenn du schläfst, ich beschütze dich gegen den Sturm, ich bewahre dich in Sicherheit, solange ich lebe." Der Eintopf ist offenbar auf der Strecke geblieben, und vielleicht ist deshalb ein Großteil der Niederländer so sauer...

(ln/spot)


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige

Bild des Tages

Die Weihnachts-Pyramide und die beleuchtete Bahnhofstraße in Hannover von oben.

zur Galerie