Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Harrison Ford hat kaum Erinnerungen an Flugzeug-Crash
Menschen Boulevard Harrison Ford hat kaum Erinnerungen an Flugzeug-Crash
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 30.10.2015
Harrison Ford hatte Glück im Unglück - es geht ihm wieder gut. Quelle: Yuri Kochetkov
Anzeige
Los Angeles

l. Ich erinnere mich, dass der Tower mir vorschlug, die normale Landeroute anzusteuern und ich das ausschlug. Das ist das Letzte, an das ich mich erinnern kann für die folgenden fünf Tage", sagte der Hollywood-Star in der US-Latenight-Show "Jimmy Kimmel Live" am Donnerstagabend, wie US-Medien berichteten. Der Hobby-Pilot erlitt bei dem Crash Knochenbrüche und Schnittwunden.

Er habe nach Angaben seiner Ärzte einen Gedächtnisverlust nach einem traumatischen Ereignis. Nach Angaben der amerikanischen Transportsicherheitsbehörde NTSB ging der Unfall in Kalifornien auf einen Motorschaden zurück. Demnach war eine defekte Vergaserdüse für den Ausfall des Motors verantwortlich. Das Flugzeug streifte beim Landeanflug einen Baum und schlug auf einem Golfplatz auf.

Ford, der im Dezember im neuen "Star Wars"-Streifen "Das Erwachen der Macht" wieder als Han Solo zu sehen sein wird, wurde mehrere Wochen lang im Krankenhaus behandelt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tippi Hedren (85), einst der Star im Hitchcock-Thriller "Die Vögel", lebt mit einer großen Schar von Raben auf ihrer Ranch im US-Staat Kalifornien. "Ich liebe die Vögel", sagte die Schauspielerin am Donnerstag in Wien.

29.10.2015

Die Malerei wird im Leben des Schauspielers Armin Mueller-Stahl (84) immer wichtiger. "Im Moment überlagert die Malerei die Schauspielerei", sagte der Künstler am Donnerstag kurz vor der Eröffnung einer Ausstellung zu seinem 85. Geburtstag (17.12.) in Schwerin.

29.10.2015

Gemeinsam in einem Café die Smartphones ausschalten und es sich mit einem Buch in der Hand gemütlich machen, dann eine Stunde lang in Ruhe lesen - das ist das Konzept des "Slow Reading Club".

29.10.2015
Anzeige