Navigation:
Digital

Happy Birthday, Handy!

Aus dem Alltag ist es heute nicht mehr wegzudenken, schließlich speichern manche ihr gesamtes Leben darauf - das Handy. Eine Erfolgsgeschichte, die ihre Anfänge vor genau 40 Jahren am 3. April 1973 hat.

Damals tätigte der der Motorola-Ingenieur Martin Cooper einen Anruf, der in die Geschichtsbücher eingehen sollte. Statt eines Fernsprechapparats in seinem Büro nutzte Cooper ein Handy-Urgestein und rief mitten auf der Sixth Avenue den damaligen Technikchef des Telekommunikationskonzern AT&T, Joel Engel, an.

Besagter Mobiltelefon-Prototyp, das Motorola Dynatac, war weder handlich - schließlich wog es ein Kilo - noch war es für stundenlange Gespräche ausgelegt, denn der Akku hielt nur zwanzig Minuten. Trotz des pionierhaften Anrufes dauerte es danach noch rund zehn Jahre, bis das "Dynatac 8000X" tatsächlich auf den Markt kam. Für knapp 4000 Dollar konnten Passanten nun eine Stunde lang Gespräche von unterwegs führen. Trotz des stolzen Preises kauften im ersten Jahr etwa 300.000 Handy-Begeisterte den ersten Funkknochen.

(jb/spot)