Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Gwyneth Paltrow sagt in Prozess gegen Stalker aus
Menschen Boulevard Gwyneth Paltrow sagt in Prozess gegen Stalker aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 09.02.2016
Gwyneth Paltrow wird von einem Stalker verfolgt. Quelle: Ursula Düren/Archiv
Anzeige
Los Angeles

Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow (43) hat mehrere Stunden lang vor Gericht gegen einen Stalker ausgesagt. In dem Prozess in Los Angeles geht es um Vorwürfe gegen einen 66-jährigen Mann, der die Schauspielerin nach US-Medienberichten seit Jahren belästigt haben soll.

Er soll ihr Briefe und Pakete geschickt haben - teils mit sexuellen und religiösen Inhalten. Außerdem soll er das Haus von Paltrows Eltern aufgesucht haben.

Die 43-Jährige wischte sich Tränen aus dem Gesicht, als sie ihre Aussage machte. Sie gab an, seit vielen Jahren Angst vor dem Mann zu haben. Sicherheitsmaßnahmen habe sie verstärkt und sich einen Wachhund angeschafft, um ihre Familie zu schützen, sagte Paltrow. Sie zitierte aus mehreren Briefen, die ihr der Mann geschickt habe. Demnach äußerte er unter anderem den Wunsch, sie zu heiraten, schrieb aber auch von ihrem Tod. Einige Briefe sollen auch an den Ex-Ehemann der Schauspielerin, den Sänger Chris Martin, adressiert gewesen sein.

Der Beschuldigte aus dem US-Staat Ohio war im vorigen Jahr festgenommen worden. Bereits 1999 hatte der aufdringliche Fan der Schauspielerin nachgestellt. Ein Richter schickte den Mann 2001 in eine geschlossene psychiatrische Klinik. Nach seiner Entlassung habe er von 2009 an wieder Briefe geschrieben, berichteten US-Medien unter Berufung auf Gerichtsunterlagen.

Die Verteidiger des Angeklagten sehen keine Schuld ihres Mandanten. Zwar habe dieser Briefe an die Schauspielerin geschickt, allerdings seien diese weder bedrohend noch pornografisch gewesen. Im Falle eines Schuldspruchs drohen dem Mann mehrere Jahre Haft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Elton John (68) kauft sich Musikalben, die er mag, nach eigenen Worten gleich mehrmals. "Eins für das Haus hier, eins für das in Frankreich, eins für das in England und eins für Atlanta", erzählte er in der "Late Late Show" von Comedian James Corden.

09.02.2016

Schauspielerin Alexandra Maria Lara (37) wünscht sich mehr Herzlichkeit. "Wahrscheinlich ist es eine Illusion, aber ich fände es schön, wenn die Menschen einfach ein bisschen netter zueinander wären", sagte sie der Zeitschrift "Freundin".

09.02.2016

Eine Haarlocke des 1980 erschossenen Beatles-Sängers John Lennon könnte bei einer Auktion in den USA bis zu 10 000 Dollar (etwa 9000 Euro) einbringen. Es handele sich um das längste Stück Haar von Lennon, das jemals bei einer Versteigerung angeboten worden sei, teilte das Auktionshaus Heritage Auctions am Montag mit.

09.02.2016
Anzeige