Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Gwen Stefani singt über ihre neue Liebe
Menschen Boulevard Gwen Stefani singt über ihre neue Liebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:10 18.02.2016
Gwen Stefani: Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben... Foto: Mike Nelson
Anzeige
Los Angeles

mmt. Ich gebe zu, dass es in diesem Song eigentlich um diesen Typen geht." Die Frontfrau der Rockband No Doubt sei bei mehreren Liedern ihres bald erscheinenden Albums von ihrem Privatleben inspiriert worden, berichtete die "Los Angeles Times".   

"Used To Love You" handele von dem Scheitern ihrer langjährigen Ehe mit Rocker Gavin Rossdale (50), die im vergangenen Sommer endete. "Es ist verrückt, aber wenn du Tragödien richtig aufsaugst, können sie sich in etwas richtig Tolles verwandeln. Das ganze Album handelt davon, von etwas Schlimmem geheilt zu werden", sagte Stefani in der Fernsehshow.

Die Musikerin hatte am Montag bei den Grammys ihren ersten neuen Song seit Jahren live auf der Bühne performt und dazu ein Musikvideo in Echtzeit gedreht. Sie und der Country-Musiker Shelton hatten ihre Liebe vor Monaten öffentlich gemacht. Die beiden arbeiten zusammen als Coaches in der US-Castingshow "The Voice". 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sänger Sasha (44, "Hide & Seek", "Good Days") hätte große Lust, nochmal ein Lied zu einem großen Fußballturnier beizusteuern. "Ich fände es ultraspannend, nach gefühlten hundert Jahren nochmal einen Fußballsong zu machen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur wenige Monate vor der Europameisterschaft in Frankreich.

18.02.2016

Berlin (dpa) - Musik-Newcomer Charlie Puth (24) lässt sich von Briefen seiner Fans neue Impulse geben. "Ich mag es besonders, die Briefe zu lesen, die sehr lang sind und eine schöne Handschrift haben.

17.02.2016

Der Musiker Iggy Pop blickt auf seine Zeit im West-Berlin der 70er Jahre mit gemischten Gefühlen zurück. Die Stadt habe ihm zunächst gut getan, erzählte der 68-Jährige dem "Zeitmagazin".

17.02.2016
Anzeige