Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Groß, hässlich, überlaufen - Buch für Berlin-Hasser
Menschen Boulevard Groß, hässlich, überlaufen - Buch für Berlin-Hasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 03.03.2016
Anzeige
Berlin

Ein paar der Schrecklichkeiten hatte der Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf schon vorab verraten.

Hier nun weitere Details: Knall moniert auch die Größe der Stadt ("Die Leute werden zu Kiezfaschisten, weil du für das Abendbier nicht anderthalb Stunden im Zug sitzen willst."), den öffentlichen Nahverkehr ("Ob Sommerhitze, Schnee, Regen oder eine unrunde Uhrzeit: Die S-Bahn kackt auf der ganzen Linie ab.") und das Aussehen der Kieze ("Zwischen der neuen Altbauaristokratie siedelt in den Assibunkern die Unterschicht wie Schimmelpilz.") Touristen kommen trotzdem in Scharen - und kriegen im Buch auch ihr Fett weg.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Tatort" in der Kneipe gucken - das gibt es in vielen Städten. In Berlin-Neukölln ist jetzt eine etwas andere Reihe gestartet: "Tatort auf Englisch". Dabei improvisieren Comedians eine Übersetzung zur Liveübertragung des Krimis.

03.03.2016

Die Schauspielerin und Regisseurin Julie Delpy (46) fühlt sich nach eigenen Angaben zu zurückhaltenden Männern hingezogen. "Ich mag die schüchternen, introvertierten Typen - also das Gegenteil von mir", sagte die Französin ("Before Midnight") dem Magazin "Brigitte Woman".

03.03.2016

Die Foo Fighters haben sich mit einem satirischen Video über Trennungsgerüchte lustig gemacht. In dem YouTube-Stück unter dem Titel "Offizielle Bekanntgabe der Band" ist unter anderem zu sehen, wie Frontmann Dave Grohl eine Ballade mit den Textzeilen "Jetzt bin ich frei, um ich zu sein, nur ich, nicht die anderen drei oder vier" singt.

03.03.2016
Anzeige