Navigation:

© SpotOn

TV

Gonzalez will Leidenschaft sehen

Als Catwalk-Coach bei Heidi Klums (39) Fernsehshow "Germany's next Topmodel" wurde Jorge Gonzalez zur Kultfigur, jetzt betritt der 45-Jährige neues Terrain. In der kommenden sechsten Staffel der Tanzshow "Let's Dance" sitzt er 2013 in der Jury und beurteilt diesmal nicht die Laufstegfähigkeiten der Kandidaten, sondern deren Rhythmus.

Schließlich weiß der Sytlist und Choreograph genau, was einen guten Tänzer ausmacht. "Ich sage immer: Die Technik allein macht keinen guten Tänzer. Entscheidend ist, was für Emotionen du rüberbringst. Perfekte Technik ohne Passion - das ist wie eine hübsche Frau, der das gewisse Etwas fehlt", verrät Gonzalez im Interview mit der Zeitschrift "Gala".

Es selbst tanzt seit er zwei Jahre alt war. "Auf Familienfeiern habe ich meinen Papa und meinen großen Bruder gesehen, und dann habe ich auch angefangen, mit dem Popo zu wackeln. Meine Eltern haben uns immer ermutigt zu tanzen - Rumba, Salsa, Contradanza." Als gebürtiger Kubaner ist es nicht weiter verwunderlich, dass ihm der Rhythmus offenbar im Blut liegt.

SpotOn