Navigation:

© ProSieben/ Oliver S.

TV

"Germany's Next Topmodel": Jessika ist raus

Models, Gitterstäbe, Handschellen, und eine Filmkamera: Dieses Mal war das Schauspieltalent von Heidi Klums Mädchen gefragt. Für Jessika aus Au am Rhein hat es dann aber nicht ganz gereicht.

Der Traum von "Germany's Next Topmodel" ist für sie geplatzt. Die 16-Jährige musste die Villa in Los Angeles verlassen. Doch zuvor zeigte sie sich neben ihren 14 Konkurrentinnen mit verschmiertem Make-Up, zerzauster Mähne und dreckigen Kleidern von ihrer dunklen Seite.

Am Set in einem typischen U.S.-Knast wurden aus den Nachwuchs-Models Verbrecherinnen. Handschellen klickten und Fotos wurden geschossen. Gemeinsam mit dem erbarmungslosen "Prison Break"-Star Peter Strormare (59) standen die "Germany's Next Topmodel"-Anwärterinnen unter den Anweisungen von Regisseur Jonas Akerlund vor der Kamera. Dabei floss sogar die eine oder andere Träne.

Überzeugen konnte vor allem Veronika (22) im Gegensatz zu Christine (16). Thomas Hayo meinte zu ihren Schauspielversuchen: "Christine war für mich einer der Problem-Fälle. Sie war die Einzige, die sich die entscheidende Zeile nicht merken konnte." Das Aus war es dennoch nicht für sie.

Nach dem anstrengenden und nervenaufreibenden Gefängnis-Shooting durften sich die Mädchen mit Beachboy Logan und einem Surfbrett in die Fluten stürzen. Besonders Janna (19) hatte ihren Spaß dabei: "Ich wollte schon immer mal versuchen zu surfen und dann war es in L.A. so weit. Es ist ein total tolles Gefühl." Dem Beachboy dürfte es sicherlich auch gut gefallen haben - bei all den hübschen Models...

(vic/spot)