Navigation:
George Michael.

George Michael.
© AP

Obduktion

Gerichtsmediziner: George Michael starb eines natürlichen Todes

Die Frage nach der Ursache für den Tod des britischen Sängers George Michael ist nach Angaben eines Gerichtsmediziners geklärt. Wie Darren Salter am Dienstag mitteilte, starb Michael an den Folgen einer Herzerkrankung und einer Fettleber.

London. Der frühere Wham!-Singersongwriter war am 25. Dezember tot in seinem Landhaus in Oxfordshire im Süden Englands gefunden worden. Er wurde 53 Jahre alt.

 

Laut Salter ergab eine Obduktion, dass der Sänger an einem Zustand starb, bei dem die Fähigkeit des Herzens, Blut zu pumpen, begrenzt ist. Zudem litt er demnach an einer Entzündung des Herzmuskels.

 

Bei einer ersten Autopsie konnte die Todesursache nicht festgestellt werden. Salter sagte am Dienstag, da Michael eines natürlichen Todes gestorben sei, werde es keine weiteren Untersuchungen geben.

 

Michael hatte einst auch Probleme mit Drogen und Alkohol gehabt.

Von ap