Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Boulevard Gala in Cannes: Millionen für Koons und DiCaprio-Dinner
Menschen Boulevard Gala in Cannes: Millionen für Koons und DiCaprio-Dinner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 22.05.2015
Antonio Banderas kam in Begleitung von Nicole Kimpel. Foto: Ian Langsdon
Anzeige

Zu den Höhepunkten des Fashion-Events im Luxushotel Cap-Eden-Roc bei Cannes gehörte laut den Organisatoren die monumentale Skulptur "Coloring Book" des amerikanischen Künstlers Jeff Koons, die für 13 Millionen Dollar unter den Hammer kam.

An der Benefiz-Veranstaltung, die am Donnerstagabend alljährlich während des Filmfestivals stattfindet, nahmen wieder Hunderte von Promis teil, darunter Marion Cotillard, Tom Ford, Antonio Banderas, Eva Herzigova und Chanel Iman.

An den Meistbietenden ging für mehr als eine Million Dollar auch ein Werk des Street-Artisten Banksy aus der Privatsammlung von Leonardo DiCaprio, ebenso wie ein Dinner mit dem Hollywoodstar. Der Platz an seinem Tisch bei seiner im Sommer in Saint-Tropez stattfindenden Spendengala für seine Stiftung wurde für 280 000 Dollar ersteigert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie räumt nicht nur reihenweise Preise ab, sondern bricht auch Rekorde: US-Sängerin Taylor Swift (25) hat mit ihrem actiongeladenen Musikvideo zu "Bad Blood" mehr als 20 Millionen Zuschauer erreicht - an nur einem Tag.

22.05.2015

Hollywood-Actionheld Bruce Willis (60) genießt seine Vaterrolle heute noch intensiver als früher. "Was sicher auch daran liegt, dass ich mehr Zeit mit den Kindern verbringen kann, weil ich nicht mehr so viel drehe", sagte der fünffache Vater dem Magazin "Gala".

22.05.2015

"Harry Potter"-Autorin Joanne K. Rowling (49) hat über ein freizügiges Fotoshooting des Schauspielers Matthew Lewis (25) gewitzelt. "Warne mich das nächste Mal, um Gottes Willen", schrieb die Schriftstellerin dem Briten am Donnerstag über den Kurznachrichtendienst Twitter.

22.05.2015
Anzeige